Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Große Familienvermögen und die Börsenkrise

17.01.2002 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Jochen Sauerborn, der Sprecher des Vorstandes der FERI AG, referiert am 21. Januar 2002 über "Vermögen und Verantwortung - wie man große Familienvermögen trotz Börsenkrise erfolgreich steuert".

Sie managt erfolgreich über 100 große Familienvermögen in Deutschland: die FERI AG in Bad Homburg. Kein leichtes Unterfangen - vor allem nach dem 11. September 2001. Denn seit den Attentaten in New York und Washington mussten die meisten deutschen Familienvermögen große Verluste hinnehmen. Nicht so die Klienten der FERI AG. Ihnen konnte das Unternehmen sogar ein kleines Wachstum bescheren.
Auf Einladung des Lehrstuhls für Kapitalmärkte und Corporate Governance, Institute for Mergers & Acquisitions, wird Jochen Sauerborn, der Sprecher des Vorstandes der FERI AG, am

21. Januar 2002, 15-17 Uhr
im Audimax
Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Str. 50, 58448 Witten

einen Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde halten. Das Thema: "Vermögen und Verantwortung - wie man große Familienvermögen trotz Börsenkrise erfolgreich steuert".
Jochen Sauerborn gibt dabei Einblicke in die Arbeitsweise eines professionellen Vermögensverwalters und die dabei angewandten Instrumente, mit denen der volkswirtschaftlichen Bedeutung dieser Vermögen langfristig Rechnung getragen wird.


Kontakt und Information:
Dipl.-Ök. Christoph Brocks, Tel: 02302/926-941
uniprotokolle > Nachrichten > Große Familienvermögen und die Börsenkrise

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81805/">Große Familienvermögen und die Börsenkrise </a>