Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Vortragsreihe im Bergbaumuseum: "Mensch - Erde: Ein globales Kräftespiel"

23.01.2002 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Das ganze "Jahr der Geowissenschaften" 2002 über erwarten die Zuhörer Einblicke in die geologischen Prozesse der Erde, die für menschliche Begriffe unendlich langsam ablaufen, und in unseren eigenen Einfluss darauf. Die Reihe startet am 26. Januar 2002 und findet an neun Samstagen statt.

Bochum, 23.01.2002
Nr. 23

Mensch - Erde: Ein globales Kräftespiel
Vortragsreihe im Bergbaumuseum
Wechselwirkungen zwischen uns und unserem Planeten

Unsichtbares und unmerkliches im Überblick bietet die Vortragsreihe "Mensch - Erde: Ein globales Kräftespiel", die die Fakultät für Geowissenschaften der RUB zusammen mit dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum veranstaltet. Das ganze "Jahr der Geowissenschaften" 2002 über erwarten die Zuhörer Einblicke in die geologischen Prozesse der Erde, die für menschliche Begriffe unendlich langsam ablaufen, und in unseren eigenen Einfluss darauf. Die Reihe startet am 26. Januar 2002 und findet an neun Samstagen statt.

Naturkatastrophen vorhersehen

"Menschliche Zeitskalen - geologische Zeitskalen" heißt der erste Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Stöckhert am Samstag, dem 26. Januar 2002. Von den komplexen Aktionen und Reaktionen unserer Erde bekommen wir in unserem kurzen irdischen Dasein so gut wie nichts mit. Jahre, Jahrtausende oder Jahrmillionen können sie je nach Zusammenhang dauern. Dabei bestimmen die hochgradig vernetzten Prozesse in der belebten und unbelebten Natur unsere Existenz. Moderne Technologien erlauben uns einen Einblick auch in langwierige Entwicklungen und ermöglichen so einen ganz neuen Zugang zu unserem Planeten. Mit ihnen können Wissenschaftler z. B. auch Naturkatastrophen vorhersehen, die im Grunde nichts anderes sind als geologische Prozesse, die schnell genug ablaufen um von uns wahrgenommen zu werden.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Bernd Marschner, Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-22108, Fax: 0234/32-14469, Email: marschner@geographie.ruhr-uni-bochum.de

Programm

Alle Veranstaltungen finden um 11 Uhr im Hörsaal des Deutschen Bergbaumuseums (Besuchereingang Europaplatz) statt.
26. Januar 2002: Prof. Dr. B. Stöckhert: Menschliche Zeitskalen - geologische Zeitskalen
23. Februar 2002: Prof. Dr. P. Obermann: Grundwasser, Rohstoff und Lebensgrundlage: Gefährdung durch den Braunkohletagebau in NRW
23. März 2002: Prof. Dr. H. Zepp: Ernährungssicherung und ökologische Probleme in Südost-China
25. Mai 2002: Prof. Dr. J. Veizer: Vier Milliarden Jahre Kohlenstoffzyklus: Lehren für die heutige Klimadebatte
22. Juni 2002: Prof. Dr. B. Marschner: Kohlenstoff - Ein lebensnotwendiges Element wird zum globalen Umweltproblem
20. Juli 2002: Prof. Dr. P. Harjes: Das Naturereignis Erdbeben - Ursachen und Wirkungen
19. Oktober 2002: Prof. Dr. T. Schmitt: Massentourismus auf Mallorca - Die ökologischen Kosten einer unkontrollierten Wachstumsbranche
17. November 2002: Prof. Dr. W. Maresch: Erde im Labor: Simulation von natürlichen Prozessen mit Hochdruck/Hochtemperatur Apparaturen
15 Dezember 2002: Prof. Dr. H. Dürr: Kann globale Politik globale Umweltprobleme lösen?
uniprotokolle > Nachrichten > Vortragsreihe im Bergbaumuseum: "Mensch - Erde: Ein globales Kräftespiel"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/81987/">Vortragsreihe im Bergbaumuseum: "Mensch - Erde: Ein globales Kräftespiel" </a>