Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. August 2014 

FH Konstanz: Neuer Masterstudiengang "Ingenieurbau" - Vermittelt wird auch Unternehmensethik

24.01.2002 - (idw) Fachhochschule Konstanz

Konstanz (ac) Den gestuften Studiengängen gehört die Zukunft. Die Fachhochschule Konstanz hat dies frühzeitig erkannt und eine ganze Reihe von Bachelor- und Masterstudiengängen eingeführt. Ein solcher Studiengang ist der Masterstudiengang "Ingenieurbau", der im Fachbereich Bauingenieurwesen angeboten wird. Nach Angaben von Dekan Professor Dr. Klaus-Peter Meßmer ist der Studiengang "einer der innovativsten in Deutschland".

Der Master of Engineering des Ingenieurbaus ist ein international anerkannter zweiter Studienabschluss. Er ist auf Führungspositionen mit fachlicher Verantwortung ausgerichtet und befähigt zur Tätigkeit in Unternehmen mit internationaler Ausrichtung.
Der Studienabschluss Master of Engineering ermöglicht auch den unmittelbaren Zugang zur Promotion an einer deutschen oder ausländischen Universität ohne weitere Eignungsprüfungen.
Zum Master of Engineering des Ingenieurbaus führt ein dreisemestriges Aufbaustudium in Vollzeit. Das Studium ist modular gegliedert und kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden. Das Studium schließt mit einer Master Thesis ab, die auch im Ausland angefertigt werden kann.
Der Studiengang wird mit den Vetiefungsrichtungen "Konstruktion" und "Wasserbau und Verkehr" angeboten und hat, auf drei Semester verteilt, insgesamt 58 Semesterwochenstunden.
Hohen Wert wird auf die Vermittlung eines soliden Fachwissens gelegt. In der Vertiefungsrichtung Konstruktion gehören unter anderem Massivbau, Brückenbau, Stahlbau, Stabilitätstheorie, Bodenmechanik und Analytik der Bauschäden zu den Studienfächern.
Die Vertiefungsrichtung Wasserbau und Verkehr beinhaltet unter anderem die Fächer Siedlungswasserwirtschaft, Eisenbahnbau, Baubetriebliche Prognosetheorien, Verkehrswesen, Raumplanung, Projektsteuerung, Analytik von Bauschäden und Geoinformationssysteme.
Ein eigenes Profil erhält der Studiengang nicht nur durch das Fach Bauökologie, das in beiden Vertiefungsrichtungen gelehrt wird. Es sind vor allem die Wirtschaftsfächer wie Vertrags- und Baurecht und Betriebswirtschaft und das Fach Wirtschaftsenglisch, die den Studiengang von anderen vergleichbaren abhebt. Einzigartig dürfte der Ingenieurbau in Konstanz dadurch sein, weil die Studierenden auch das Fach Unternehmensethik belegen müssen. Angesichts der Skandale, die die Bauwirtschaft immer wieder erschüttern, ist die Vermittlung von Kenntnissen über unternehmensethisches Handeln aus Sicht der Hochschule bereits im Studium unerlässlich. Sie sollen zu verantwortlichem Handeln befähigen.

uniprotokolle > Nachrichten > FH Konstanz: Neuer Masterstudiengang "Ingenieurbau" - Vermittelt wird auch Unternehmensethik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/82022/">FH Konstanz: Neuer Masterstudiengang "Ingenieurbau" - Vermittelt wird auch Unternehmensethik </a>