Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Einladung zum Pressegespräch anläßlich des 1. Forschungstages im Hansekolleg

05.02.2002 - (idw) Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Erster Forschungstag Oldenburger Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften im Hansewissenschaftskolleg

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Universität Oldenburg veranstaltet am 11. Februar zum ersten Mal einen Forschungstag der Oldenburger Geistes-, Sozial und Kulturwissenschaften. Er findet im Hansewissenschaftskolleg statt und will eine Selbstverständnisdiskussion anstoßen. Es geht dabei um Schwerpunktverschiebungen innerhalb der Universität und die Frage, ob Geisteswissenschaften zu Kontextwissenschaften in natur- wirtschafts- und ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen werden. Anlässlich der ganztätigen Veranstaltung möchte ich Sie am

Montag, 11. Februar, 12.45 Uhr,
Hansewissenschaftskolleg, Raum 05,
Lehmkuhlenbusch 4,
27753 Delmenhorst,

zu einem Pressegespräch einladen, an dem Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Nebel, die Dekanin der Fachbereichs Kommunikation & Ästhetik, Prof. Dr. Karen Ellwanger, und der Rektor des Hansewissenschaftskollegs, Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, teilnehmen werden. Prof. Roth spricht auf der Veranstaltung zum Thema "Gesellschaftliche Veränderungen, universitäre Umstrukturierungen: Herausforderung für das Verhältnis von Geistes- und Naturwissenschaft".

Mit freundlichem Gruß
Ihr

Gerhard Harms
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zum Pressegespräch anläßlich des 1. Forschungstages im Hansekolleg

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/82501/">Einladung zum Pressegespräch anläßlich des 1. Forschungstages im Hansekolleg </a>