Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

"Inszeniertes Wissen" - Die Junge Akademie tagt in Jena

30.10.2002 - (idw) Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Demonstrationsvorlesungen, spektakuläre Ausstellungen und neu eingerichtete "Wunderkammern": die gegenwärtige Renaissance von älteren Formen der Wissensvermittlung vor dem Hintergrund der Internet-Revolution ist Thema einer Tagung der Jungen Akademie, die am 16. November 2002 in Jena stattfindet.

Durch den Rückgriff auf ältere Formen der Wissensvermittlung soll Wissen heute wieder "hautnah" erlebbar gemacht werden. Wird damit dem Wissen vor seiner vollständigen Virtualisierung ein letztes Mal die Körperlichkeit seiner Träger entgegengehalten? Oder werden so die Strategien der Erlebnisgesellschaft einfach weiter ausgedehnt? Auf der Tagung werden aktuelle und historische Perspektiven auf Formen und Medien der Repräsentation von Wissen entworfen. Kritisch diskutiert wird auch die gegenwärtig zu beobachtende Annäherung von Wissenschaft und Kunst.

Die Tagung findet statt in der Friedrich-Schiller-Universität, Universitätsgebäude Carl Zeiss Str. 3, Hörsaal 7.

Programm:

09.30 Einführung (Henning Schmidgen, Berlin)
10.00 Die Selbstinszenierungen von Ernst Haeckel (Olaf Breidbach, Jena)
11.30 Information Control and Scientific Knowledge (Stephen Hilgartner, Ithaca/NY)
12.30 Text-Massen (Rainer Maria Kiesow, Frankfurt/M.)
13.30 Mittagspause
15.00 "Sicherheit ist nirgends". Der experimentelle Hypnotismus zwischen Bühne, Klinik und Labor (Andreas Mayer, Berlin)
16.00 Ein nationales Theater der Wissenschaft? Konzeption und Realität einer Vermittlungschance (Jochen Brüning, Berlin)
17.30 Wissenschaft und Kunst: Prekäre Allianzen? Diskussion mit Statements von Ulrike Baureithel (Berlin), Andreas Korn-Müller (Dresden), Annette Wunschel (Berlin)

Veranstalter ist die Arbeitsgruppe "Repräsentation" der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina.

Weitere Informationen:
Dr. Henning Schmidgen (Tel. 030/22667118, email: schmidg@mpiwg-berlin.mpg.de) oder unter www.diejungeakademie.de/ag/repraesentation.
uniprotokolle > Nachrichten > "Inszeniertes Wissen" - Die Junge Akademie tagt in Jena

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8310/">"Inszeniertes Wissen" - Die Junge Akademie tagt in Jena </a>