Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Freiburger Universitätsklinikum zieht positive Bilanz

27.02.2002 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Zukunftssicherung durch Qualität und Profil

Anlässlich des Jahresempfangs von Medizinischer Fakultät und Klinikum zog der Vorsitzende des Aufsichtsrates des Universitätsklinikums Freiburg, Ministerialdirigent Hans-Jürgen Müller-Arens, Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg, eine Bilanz des zurückliegenden Jahres. Er begründete sein positives Fazit mit der Wirtschaftlichkeit des Freiburger Klinikums, seinem umfassenden Qualitätsmanagement, neuen modernen Department-Strukturen, den Forschungsschwerpunkten und dem Verfahren zur Bewertung der Lehre. Müller-Arens bezog auf dem Jahresempfang der Medizinischen Fakultät ebenfalls Stellung zu den Privatisierungsplänen von Wirtschaftsminister Walter Döring, die Unikliniken des Landes an private Investoren zu veräußern.

Die Position des Wissenschaftsministeriums sei klar. Aufgrund der "nicht aufhebbaren Verbindung und Durchmischung von Krankenversorgung, Forschung und Lehre" und der großen Bandbreite der medizinischen Disziplinen sei die Privatisierung von Universitätsklinika eine "Überlegung am untauglichen Objekt". Auch die Veräußerung einzelner Abteilungen, die besonders ertragreich arbeiten und für Investoren von großem Interesse sein könnten, sei für das Land nicht wünschenswert. Der Finanzierungsbedarf der beim Land verbleibenden, weniger profitablen, aber notwendigen, Einrichtungen würde sich dann weiter erhöhen. Er könne nicht mehr von den profitableren Einrichtungen mit ausgeglichen werden.

Für die Zukunft des Klinikums sei eine weitere Profilschärfung besonders wünschenswert. Ihr diene das umfassende Qualitätsmanagement, mit dem sich das Klinikum auch für die Einführung der Fallpauschalen ab 2003 gut aufstelle. Zu einem prägnanten Profil trügen auch sog. Departments bei, die im Klinikum mit der Gründung des Departments für Orthopädie und Traumatologie 2001 bereits begonnen wurde. Departments haben weniger starre Strukturen als die bisherigen Abteilungen und ermöglichen daher leichteres und flexibleres Anpassen an den aktuellen Bedarf an finanzielle und personelle Ressourcen innerhalb eines Departments.


Kontakt:
Susanne Dopheide
Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Str. 55
Tel. 0761 / 270 - 1909
Fax: 0761 / 270 - 2006
uniprotokolle > Nachrichten > Freiburger Universitätsklinikum zieht positive Bilanz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83319/">Freiburger Universitätsklinikum zieht positive Bilanz </a>