Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Internationale Konferenz über vernetzte Haushalte in Paderborn

05.03.2002 - (idw) C-LAB - Innovationswerkstatt von Siemens und der Universität Paderborn

Paderborn 1.3.02. Alle reden über vernetzte Haushalte - In Paderborn wurde am 20.2. und 21.2 der heutige technologische Stand und die zukünftigen Möglichkeiten auf einer internationalen Konferenz diskutiert und demonstriert.

Unter dem Titel "Virtual Home Environments" (VHE) trafen sich ca. 75 Teilnehmer aus Wissenschaft und Industrie im Heinz Nixdorf MuseumsForum zu diesem Thema. Neben der Konferenz fand auch eine kleine Messe mit 16 Exponaten statt. Die Konferenz wurde vom C-LAB (der Innovationswerkstatt von Siemens Business Services) und ORGA im Zusammenarbeit mit dem "VHE Middleware consortium" organisiert.
Aus der Vielzahl von Beiträgen und Diskussionen ging klar hervor, dass gerade die Vernetzung der unterschiedlichsten Geräte miteinander von großer Bedeutung sein wird.
Mit VHE wird es für den Endanwender in Zukunft große Vereinfachungen und ein mehr an Komfort im Zusammen-hang mit der Bedienung unterschiedlicher Geräte speziell aus mobilen Umgebungen heraus geben. Der Zugang zu den verschiedenen Inhalten (Video, MP3, Informationen) wird stark vereinfacht werden und nicht nur Technikfreaks werden in der Lage sein diese Technologien zu nutzen.
Auch dem Anbieter von Diensten ermöglicht VHE eine verbesserte Kundenbindung, so zum Beispiel durch die Nutzung von Userprofilen, die eine kundenspezifische Anpassung der Dienste und der Darstellung auf dem jeweiligen Endgerät ermöglichen.
Ob in der Heimumgebung, oder im Kfz oder Unterwegs mit dem Handy oder PDA - die Herausforderung besteht darin, dass Hersteller unterschiedlicher Endgeräte den Mehrwert für Ihre Geräte im Zusammenhang erkennen und entsprechende Produkte an den Markt bringen. Dies setzt aber ein Umdenken bei den Herstellern voraus. Der Hersteller kann sich nicht mehr nur auf sein Ge-rät konzentrieren sondern viel stärker das Zusammenwirken mit anderen Geräten berücksichtigen. Die Heizung wird über das Handy bedient, die TV-Anlage über den PDA. "Hier ist Systemdenken gefragt", wurde von den Teilnehmern klar erkannt.
Hier ein kleines Beispiel, was man unter VHE versteht: Heute schon gibt es im Privathaushalt eine große Zahl von "Computern". Viele werden gar nicht als solche Geräte angesehen (Mobiltelefone, Spielekonsolen, Videorecorder, DVD-Player, Fernseher, neue-re Waschmaschinen, Zentralheizung, etc.). Alle diese Geräte arbeiten heute noch im "standalone Betrieb", d.h. die Geräte sind nicht miteinander verbunden und tauschen auch keine Daten aus. Mit VHE werden alle diese Geräte vernetzt und arbeiten zusammen. Der digitale Satellitenempfänger wird mit dem PC und einem Fernseher zu einem virtuellen Videorecorder der mit dem PDA, Handy oder dem Bürocomputer gesteuert wird. Analog ließe sich so auch die Heizung aus der Ferne regeln.
Den Teilnehmern an dieser Konferenz gefiel besonders die Kombination von wissenschaftlichen Beiträgen und Firmenpräsentation, die sich wohltuend von rein kom-merziellen Messen unterschied. Auch wurde durch das breite inhaltliche Spektrum der Konferenz ein guter Überblick über das Themengebiet VHE gegeben.

Weitere Informationen zu VHE: www.vhe-middleware.org.

Kontaktadressen:

C-LAB
Gerhard Schulz
Fürstenallee 11
D-33102 Paderborn
Tel: +49 5251 60 6083
Fax: +49 5251 60 6066
E-Mail: Gerhard.Schulz@c-lab.de

ORGA Kartensysteme GmbH
Sonja Risse
Am Hoppenhof 33
D-33104 Paderborn
Tel.: +49 5251 889 1207
Fax: +49 5251 889 1249
E-Mail: srisse@orga.com
uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Konferenz über vernetzte Haushalte in Paderborn

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83513/">Internationale Konferenz über vernetzte Haushalte in Paderborn </a>