Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. August 2014 

Liebermann-Villa am Wannsee - FB Design präsentiert Entwürfe für Museumsshop

30.10.2002 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Das denkmalgeschützte Sommerhaus des Berliner Malers Max Liebermann (1847­1935), das bis August 2002 vom Deutschen Unterwasser Club genutzt wurde, wird nun rekonstruiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Geplant sind Ausstellungsräume, Archiv und Café nebst Museumsshop.



Wolfgang Immenhausen, Prof. Betina Müller, Prof. Im Rahmen der dreiwöchigen Projektwochen am FB Design der FH Potsdam hat eine studentische Projektgruppe unter Leitung von Prof. Betina Müller, Prof. Detlef Saalfeld und Hans-Jürgen Willuhn in Zusammenarbeit mit der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V. Ideen, Konzepte und Produkte zwei- und dreidimensionaler Art für den Museumsshop und zum Nutzungskonzept der Villa entwickelt. Die Studierenden, vom ersten Semester bis zum Hauptstudium, präsentierten ihre Entwürfe dem Vorstandsmitglied der Max-Liebermann Gesellschaft Berlin e.V., Wolfgang Immenhausen, in der Hochschule. Die Ergebnisse des Projektes werden demnächst auch in der Liebermann-Villa für die Öffentlichkeit zu besichtigen sein.

Hinweis:
Fotos der Projektpräsentation stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter Tel. 0331/580 1075, presse@fh-potsdam.de. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte in der Hochschule an Prof. Betina Müller, 0331/580 1429 oder Prof. Detlef Saalfeld, 0331/580 1431, für die Liebermann-Gesellschaft an Wolfgang Immenhausen, Tel. 030/805 23 11
uniprotokolle > Nachrichten > Liebermann-Villa am Wannsee - FB Design präsentiert Entwürfe für Museumsshop

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8358/">Liebermann-Villa am Wannsee - FB Design präsentiert Entwürfe für Museumsshop </a>