Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Seniorenkolleg an der Uni: Chemnitzer Senioren sind so wissensdurstig wie noch nie

08.03.2002 - (idw) Technische Universität Chemnitz


Das Chemnitzer Seniorenkolleg gehört heute zu den bestbesuchten Lehrveranstaltungen an der Universität. Im neuen Semester stehen insgesamt 14 spannende Vorträge auf dem Vorlesungsprogramm. Foto: TU Chemnitz Einschreibungsstart des Seniorenkollegs - Neues Angebot: kostenloser Videoservice

Immer mehr ältere Menschen aus der Chemnitzer Region packt noch einmal der Wissensdurst: Im letzten Wintersemester verzeichnete das Seniorenkolleg an der TU Chemnitz mit 760 Teilnehmern einen neuen Besucherrekord. "Langsam aber sicher reicht der Platz selbst im größten Hörsaal der Universität nicht mehr aus", so der wissenschaftliche Leiter des Seniorenkollegs, Prof. Dr. Roland Schöne, der die Professur für Erwachsenenbildung und betriebliche Weiterbildung leitet. Damit hat sich das Seniorenkolleg in den neun Jahren seines Bestehens zu einer der begehrtesten Lehrveranstaltungen entwickelt.

Das Vortragsprogramm des neuen Sommersemesters wird der riesigen Nachfrage wohl kaum einen Abbruch tun. Insgesamt 14 spannende Vorlesungen bieten den Teilnehmern jeden Dienstag Nachmittag eine große Auswahl an populärwissenschaftlichen Themen. Gleich mit einem Höhepunkt startet das 18. Semester am 9. April 2002 um 15.30 Uhr: Der Präsident des Landesarbeitsamtes Sachsen, Alois Streich, spricht in der Eröffnungsveranstaltung über die "Arbeitsmarktsituation in Sachsen". Es folgen Vorträge über das diesjährige Deutsche Turn- und Sportfest in Leipzig, über den 400. Geburtstag Otto von Guerickes oder das deutsche Bild vom Islam nach den terroristischen Anschlägen des letzten Jahres. Wissenschaftler der TU Chemnitz werden über Quasikristalle, mobile Roboter und über den Blues als Fundament der afroamerikanischen Musik sprechen. Besonders interessant dürften auch die Themen speziell für ältere Jahrgänge sein: So befinden sich ebenfalls Vorträge über die psychologische Produktivität und Selbstentfaltung im Alter und über gesunde und vollwertige Ernährung für Senioren im Vorlesungsverzeichnis. Alle Veranstaltungen beginnen um 15.30 Uhr und finden im Hörsaal N 115, Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz, Reichenhainer Str. 70, statt.

"Das Programm des Seniorenkollegs wird ganz sicher wieder das Interesse vieler älterer Bürger aus dem gesamten Chemnitzer Regierungsbezirk wecken. Obwohl es in diesem Semester sicher noch enger wird, planen wir keine Zulassungsbeschränkungen, weil wir ganz bewusst so vielen Senioren wie möglich ein Bildungsangebot unterbreiten möchten", so Prof. Schöne. Besonders positiv bewertet der Chemnitzer Professor für Erwachsenenbildung die Diskussionsfreudigkeit der Teilnehmer: "Viele Referenten freuen sich richtig auf das Seniorenkolleg, weil hier seitens der Senioren echtes Interesse besteht und im Kolleg viele Fragen gestellt werden."

Indes haben die Einschreibungen bereits begonnen: Interessenten können sich jeweils dienstags von 10 bis 15.30 Uhr im Sekretariat des Seniorenkollegs, Reichenhainer Straße 70, Weinhold-Bau, Raum 18, anmelden. Das Sekretariat kann mit der Buslinie 32, Richtung Reichenhain, Haltestelle Thüringer Weg, erreicht werden. Das komplette Vorlesungsverzeichnis finden Interessenten auf der von den Senioren selbst gestalteten Homepage unter http://www.tu-chemnitz.de/seniorenkolleg/ .

Übrigens werden alle Vorlesungen seit einiger Zeit vom Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal Chemnitz (SAEK) professionell aufgezeichnet. Diese Videos können in der Stadtbibliothek Chemnitz kostenlos ausgeliehen werden. Prof. Roland Schöne: "Dieses Angebot des Chemnitzer Seniorenkollege ist deutschlandweit einzigartig. Es wird vor allem von den Menschen bereits intensiv genutzt, denen es körperlich schwer fällt, selbst in den Hörsaal zu kommen. Auch Heime, in den ältere Menschen untergebracht sind, greifen zunehmend auf dieses neuartige Angebot zurück."

Weitere Informationen erteilt das Sekretariat des Seniorenkolleges immer dienstags von 10 bis 15.30 Uhr unter Telefon (03 71) 531 20 75.

uniprotokolle > Nachrichten > Seniorenkolleg an der Uni: Chemnitzer Senioren sind so wissensdurstig wie noch nie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83693/">Seniorenkolleg an der Uni: Chemnitzer Senioren sind so wissensdurstig wie noch nie </a>