Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. August 2014 

Universität Flensburg vertritt Deutschland bei "Physics on Stage"

11.03.2002 - (idw) Universität Flensburg

Nachdem zuerst das nationale Organisationskomitee seine Entscheidung zu Gunsten der Flensburger Show getroffen hatte, gab dann auch das internationale Organisationskomitee am 19. Februar 2002 seine Zustimmung: "The Secret of Bubbles" - die Performance einer Gruppe Flensburger Studentinnen und Studenten des Instituts für Physik und Chemie und ihre Didaktik ist der deutsche Beitrag bei der diesjährigen internationalen Veranstaltung "Physics on Stage" in Noordwijk, Holland (http://www.physicsonstage.net/). Anfang April werden dort in der European Space Agency innovative, effektive und aufregende Wege der Vermittlung von Physik vorgestellt.

Den Mittelpunkt von "The Secret of Bubbles" bildet ein Streitgespräch zwischen einer Examenskandidatin und einem Magier über das "Nichts". Verschiedene Experimente verschaffen Klarheit und machen unterschiedliche Zugänge deutlich. Die kurzweilige Performance zeigt damit nicht nur die Schönheit und Vielfältigkeit von Seifenblasen - sie nutzt auch die Faszination, um grundlegende physikalische Gesetzmäßigkeiten aufzuzeigen.

"Physics on Stage" ist ein gemeinsames Programm der European Space Agency (ESA), der European Organization for Nuclear Research (CERN) und der European Southern Observatory (ESO). Es richtet sich europaweit an Lehrkräfte aus dem Fachbereich Physik mit dem Ziel, durch neuartige und effektive Unterrichtsmethoden das Interesse junger Menschen an den Naturwissenschaften zu gewinnen, und damit gleichzeitig die Kompetenzen der europäischen Bevölkerung insbesondere im Fach Physik zu verbessern.

"The Secret of Bubbles" ist das Ergebnis eines Projekts, das im Sommersemester 2001 an der Universität Flensburg durchgeführt wurde.

Für das Institut der Universität Flensburg bildet die Entwicklung von attraktiven interaktiven Ausstellungen und Aktionen einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt. Mit der Entwicklung des Science-Centers PHÄNOMENTA hat es in Deutschland auf diesem Gebiet Pionierarbeit geleistet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Andreas Reinholtz
Universität Flensburg
Institut für Physik und Chemie und ihre Didaktik
Tel.: 0461-3130213, E-Mail: reinholtz@uni-flensburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Flensburg vertritt Deutschland bei "Physics on Stage"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83797/">Universität Flensburg vertritt Deutschland bei "Physics on Stage" </a>