Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Vom Leben in den Lebens-Mitteln

12.03.2002 - (idw) Fachhochschule Fulda

Vortrag von Karl Ludwig Schweisfurth anlässlich des Fachbereichstags Lebensmitteltechnologie am 22. März um 14.30 Uhr in der Fachhochschule Fulda

Vom Wurstkonzern zum Ökodorf. 1984 verkaufte der Unternehmer Karl Ludwig Schweisfurth die Herta-Wurstwaren-Fabrik und wandte sich der ökologischen Lebensmittelproduktion zu. Er gründete die Schweisfurth-Stiftung und initiierte als Modellprojekte die Herrmannsdorfer Landwerkstätten für ökologisch produzierte Lebensmittel in Glonn bei München und am Kronsberg bei Hannover.
Die Idee, die hinter den Herrmannsdorfer Landwerkstätten steckt: Am selben Ort, wo die Pflanzen und Tiere leben, wird beides zu Lebens-Mitteln verarbeitet. Essen besteht aus Mitteln zum Leben, und sie sollten so naturbelassen sein, dass sie Leben erhalten. "Gesundheit ist abhängig von der Gesundheit und Lebendigkeit der Lebens-Mittel, die wir zu uns nehmen. Und die wiederum sind abhängig von der Gesundheit und Lebendigkeit der Pflanzen und Tiere, diese hängen ihrerseits ab von der Gesundheit und Lebendigkeit des Bodens und des Wassers", so Schweisfurth.
Anlass des Vortrags von Karl Ludwig Schweisfurth am Freitag, 22. März um 14.30 Uhr in der Fachhochschule Fulda ist das "5. Gesprächsforum Ausbildung - Praxis" des Fachbereichs Lebensmitteltechnologie. Eingeladen sind alle Interessierten sowie Freunde, Mitglieder und Ehemalige des Fachbereichs. Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Absolventen des vergangenen Jahres verabschiedet.
Ort der Veranstaltung: Fachhochschule Fulda, Marquardstraße 56, Gebäude K Raum 115

uniprotokolle > Nachrichten > Vom Leben in den Lebens-Mitteln

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/83800/">Vom Leben in den Lebens-Mitteln </a>