Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

FH Frankfurt am Main muss Angebot verdoppeln: großer Andrang beim Labortag für Schülerinnen

22.03.2002 - (idw) Fachhochschule Frankfurt (Main)

Der Labortag für Schülerinnen am zehnten April 2002 war so schnell ausgebucht, dass ein weiterer Tag am elften April
2002 organisiert werden musste. 250 Schülerinnen der neunten Klasse aus siebzehn Frankfurter Schulen wollen die Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied Sciences (FH FFM) besuchen. "Die Mädchen werden in den Laboren erfahren, wie eine Email ihren Weg auf den Bildschirm findet und Antworten auf viele Fragen erhalten: Wie wird Wärme sichtbar? Woher weiß man, wie viel Gewicht ein Seil halten kann, ohne zu reißen? Wie entsteht eine Knabberzeugmischung? Wie bringt man einem Roboter das Klötzchenspiel bei?" sagt die FH-Frauenbeauftragte Ursula Moses.

Die Veranstaltung findet die volle Unterstützung der Hochschulleitung: "Mit diesem Programm kann das Interesse für technische und naturwissenschaftliche Bereiche geweckt werden", sagt Präsident Rolf Kessler. "Zum dritten Mal richten wir diese Labortage aus, denn es gibt keinen besseren Weg,den Schülerinnen einen lebendigen Eindruck vom Ingenieurstudium zu vermitteln."

Information: Die Schulen können Mädchengruppen der neunten Klasse anmelden. Kontakt: Ursula Moses, Telefon: 069/1533-2424, Fax: 069/1533-2425, Email: fhfrauen@fb.fh-frankfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > FH Frankfurt am Main muss Angebot verdoppeln: großer Andrang beim Labortag für Schülerinnen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/84244/">FH Frankfurt am Main muss Angebot verdoppeln: großer Andrang beim Labortag für Schülerinnen </a>