Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Von Aronstab bis Zyankali: Schnelle Hilfe bei Vergiftungen

27.03.2002 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg ist
Giftinformations-Zentrum für Baden-Württemberg -
Neueröffnung mit Minister Müller

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

schnelle Hilfe bei Vergiftungen bietet die Vergiftungs-Informations-Zentrale des Zentrums für Kinderheilkunde und Jugendmedizin des Universitätskli-nikums Freiburg. Hat ein Kleinkind etwas Giftiges wie Beeren des Aronsta-bes verschluckt oder ein Erwachsener einen Selbstmordversuch mit Zyan-kali unternommen, unterstützt die VIZ schnell Eltern, Rettungsdienste und Ärzte mit ihrer Expertise.

Die Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg ist seit Januar 2001 zustän-diges Giftinformationszentrum für Baden-Württemberg. Sie wird im Beisein des baden-württembergischen Umwelt- und Verkehrsministers Ulrich Müller am 8. April 2002 im großen Hörsaal des Zentrums für Kinderheil-kunde und Jugendmedizin neu eröffnet.

Ich möchte Sie anlässlich der Neueröffnung der Vergiftung-Informations-Zentrale Freiburg herzlich einladen zu einer

Pressekonferenz
am Montag, dem 8. April 2002 um 14.00 Uhr
in den Blauen Salon des Zentrums für Kinderheilkunde und Jugend-medizin, Mathildenstr. 1
(Lageplan siehe Seite 2)

Als Gesprächspartner stehen Ihnen der Umwelt- und Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg, Herr Ulrich Müller, der Direktor des Zentrums für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Prof. Dr. Matthias Brandis und die Leiterin der Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg, Frau Dr. Maren Hermanns-Clausen zur Verfügung.

Sie sind weiterhin herzlich eingeladen, am Festakt zur Neueröffnung teil-nehmen. Anschließend können die neuen Räumlichkeiten besichtigt wer-den. Über Ihre Teilnahme würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse


Neueröffnung der VIZ Freiburg am 08.04.2002


Festakt

Beginn 12.30 Uhr
Ort: Großer Hörsaal der Kinderklinik


· Begrüßung durch Herrn Prof. Dr. Matthias Brandis
Geschäftsf. Direktor d. Zentrums für Kinderheilkunde und-Jugendmedizin

· Grußwort von Herrn Ulrich Müller
Minister für Umwelt und Verkehr des Landes Baden-
Württemberg

· Grußwort von Herrn Prof. Dr. Dr. Hermann Frommhold
Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums

· Grußwort von Herrn Dr. Dieter Wörner
Leiter des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg


Fachvorträge
Ort: Großer Hörsaal der Kinderklinik

· Giftberatung im internationalen Vergleich
Frau Dr. Maren Hermanns-Clausen
Leiterin der Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg

· Vergiftungsgefahren durch Lösemittel
Herr Dr. Herbert Desel
stellvertretender Leiter des Giftinformationszentrums-Nord, Göttingen

· Schwere oft nicht erkannte Vergiftungen
Herr Prof. Dr. Thomas Zilker
Leiter des Giftnotrufs München, TU München


Anschließend kleine Erfrischung und Möglichkeit zur Besichtigung der neuen Räume der VIZ.
uniprotokolle > Nachrichten > Von Aronstab bis Zyankali: Schnelle Hilfe bei Vergiftungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/84398/">Von Aronstab bis Zyankali: Schnelle Hilfe bei Vergiftungen </a>