Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

Kulturarena-Bilder wecken Erinnerungen

09.04.2002 - (idw) Fachhochschule Jena

Ausstellung an der Fachhochschule Jena

Kulturarena-Bilder wecken Erinnerungen

Zu den Klängen aus Candy Dulfars Saxophon verloschen die Lichter der Kulturarena im vergangenen Jahr.
Was bleibt von den Abenden sind Eindrücke, Erinnerungen, manch ein tiefes, gutes Gefühl - und Bilder, die während der Konzerte entstanden sind.
Dietmar Leipold (Jahrgang '64) und Dirk Truckenbrodt (Jahrgang '63) haben im Auftrag des Kulturamtes die Kulturarena dokumentiert. Ihre Bilder werden vom 12. April bis 14. Juni in der Galerie im Fachbereich Elektrotechnik/Informationstechnik (ET/IT) unter dem Titel "Arenazeit" an der FH Jena präsentiert.

Arenamacherin Dr. Margit Franz wird die Ausstellung mit den beiden Künstlern eröffnen und auch verraten, auf welche Höhepunkte sich die Kulturarena-Kenner und -Neulinge einstellen können.

Für die Fotografen sind mit der Arena nicht nur die Erinnerungen an die Veranstaltungen verbunden, sondern viele Erlebnisse am Rande: Manchmal sind die Darsteller nicht ganz einfach oder die Ausrüstung ist am Ende ihrer technischen Möglichkeiten, die Lichtverhältnisse denkbar ungünstig oder ein Besucher, der sich in seinem Kunstgenuss gestört fühlt, reagiert unfreundlich... "Das Fotografieren auf der Kulturarena ist Last und Lust", sind sich die beiden Künstler einig.

Dietmar Leipold ist als Fotografenmeister tätig. Er ist Mitglied im Jenaer Fotoklub Unifok.
Dirk Truckenbrodt, promovierter Chemiker, engagiert sich im Fotoclub Blende1. Beide haben sich mit ihren Arbeiten an Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt und sind fasziniert von der Fotografie und ihren Möglichkeiten: "Kameras sind etwas gewohntes und vertraut banales, simple Werkzeuge zum 'Machen' von Bildern. Sie halten Augenblicke fest und lösen sie so heraus aus Raum und Zeit. Durch die Kamera habe ich Distanz zur Umgebung, die ein unmittelbares "Genießen" der Darbietungen stört, dafür erfahre ich das Erfühlen des Momentes, auf den ich warte. Bewusst erlebe ich, wenn die Augen der Zuschauer groß und sehnsüchtig werden und die Menschen aufgehen in der Musik", umschreibt Dirk Truckenbrodt die Herausforderung des Fotografierens.

Interessenten sind zur Ausstellungseröffnung am 12. April um 18 Uhr im Haus 5 der Fachhochschule Jena, 2. OG, herzlich eingeladen. Hier ist Gelegenheit, mehr über die eingesetzte Technik zu erfahren und mit den Fotografen die beide Nikon-System-Kameras nutzen, ins Gespräch zu kommen.
Bis zum 14 Juni können die Bilder montags bis donnerstags von 8 bis 19 Uhr und freitags bis 17 Uhr besichtigt werden.
Zu den Bildern und über Ausstellungsmöglichkeiten informiert Rainer Herzer vom Fachbereich ET/IT, E-Mail: rainer.herzer@fh-jena.de, Telefon 0 36 41 / 205-708.

Hinweis für die Journalisten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir würden uns freuen, wenn wir Sie zur Vernissage am 12. April um 18 Uhr bei uns begrüßen könnten und Sie die Ausstellung für eine angemessene Berichterstattung über die FH Jena nützen würden.


Mit freundlichen Grüßen

Marlene Tilche
Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit
uniprotokolle > Nachrichten > Kulturarena-Bilder wecken Erinnerungen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/84707/">Kulturarena-Bilder wecken Erinnerungen </a>