Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

Zukunftsmusik wird Realität: Studieren via Internet

05.10.2001 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

Fachhochschule Brandenburg bietet Online-Studiengang Medieninformatik an

Beteiligung am Bundesleitprojekt "Virtuelle Fachhochschule"

Erster Workshop am Samstag, 6. Oktober, ab 10 Uhr im Informatik-Gebäude

Ein Stück Zukunftsmusik wird an der Fachhochschule Brandenburg Realität: das Studieren über das Internet. Beim Online-Studiengang Medieninformatik könnten die Studierenden theoretisch sogar während eines Aufenthalts in Australien ihre Lektionen im weltweiten Netz abrufen. Mit diesem Studienangebot beteiligt sich die Fachhochschule Brandenburg als einzige des Landes Brandenburg am Bundesleitprojekt "Virtuelle Fachhochschule".

Am Samstag, 6. Oktober, wird Prof. Dr. Friedhelm Mündemann, Online-Beauftragter der Fachhochschule Brandenburg und Studienberater für den Online-Studiengang, die Studentinnen und Studenten zum ersten Workshop für die Medieninformatik im Hörsaal 27 des Informatik-Gebäudes begrüßen.

Folgender Ablauf ist geplant:
10.00 Uhr Begrüßung, Vorstellung des Studienmodells, Klärung erster Fragen
11.30 Uhr Einführung in die Lernplattform Blackboard
13.00 Uhr Mittagspause
14.00 - 17.00 Uhr Vorstellung der Lernmodule und Betreuungsformen sowie eine Fragerunde

Der Online-Studiengang Medieninformatik bietet ein breites Spektrum an Lehr- und Lerninhalten und schafft die Basis für die erforderliche spätere berufliche Flexibilität. Die Ausrichtung liegt insbesondere auf der Konzeption und Realisierung multimedialer Anwendungssysteme. Bei einem Vollzeitstudium sind drei Jahre für den Abschluss Bachelor of Science und zwei weitere Jahre für den Master of Science vorgesehen.

In dem Bundesleitprojekt "Virtuelle Fachhochschule für Technik, Informatik und Wirtschaft" arbeiten seit September 1998 Hochschulen aus sieben Bundesländern gemeinsam mit Tarifpartnern und Unternehmen zusammen.

Ziel des Projektes ist es, Online-Studiengänge mit international anerkannten Abschlüssen zu entwickeln und über das Internet für Studium und Weiterbildung verfügbar zu machen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die aus verschiedenen Gründen zeit- und ortsunabhängig studieren wollen, weil sie zum Beispiel berufstätig sind oder als Existenzgründer bestimmtes Fachwissen benötigen oder durch familiäre Verpflichtungen an einen bestimmten Ort gebunden sind.

Für das Online-Studium werden unterschiedliche Lehr- und Lernmethoden genutzt. Mit Hilfe interaktiver Lernsoftware, die nach aktuellen didaktischen und ergonomischen Erkenntnissen entwickelt wird, haben Studierende die Möglichkeit, sich Lerninhalte jederzeit und an jedem Ort anzueignen. Sie werden dabei von den Lehrenden und qualifizierten Mentorinnen und Mentoren online begleitet, die mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Aus Anlass des ersten Workshop im Rahmen des Online-Studiengangs Medieninformatik veranstaltet die Fachhochschule Brandenburg ein Pressegespräch am Samstag, 6. Oktober, um 13.00 Uhr im Raum 024 des Informatik-Gebäudes. Treffpunkt ist der Eingang zum Hörsaal 27.
uniprotokolle > Nachrichten > Zukunftsmusik wird Realität: Studieren via Internet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/84938/">Zukunftsmusik wird Realität: Studieren via Internet </a>