Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Mikrotechnik in der Medizintechnik: IVAM-Workshop und Ausstellung auf der MEDICA 2002

04.11.2002 - (idw) Interessengemeinschaft zur Verbreitung von Anwendungen der Mikrostrukturtechniken NRW e.V.

Mikrosensoren und kleine Accelerometer, medizinische Geräte für die minimalinvasive Chirurgie bewegen in der Medizintechnik große Märkte. Laut einer Studie von Technology for Industrie Ltd. wurden in 2001 weltweit 132,3 Millionen US $ umgesetzt mit DNA-Chips, Blutdrucksensoren, Hörhilfen, Accelerometern für Herzschrittmacher und anderen miniaturisierten Komponenten. Mit den kompletten Systemen, also den Endgeräten, waren es 5,2 Milliarden US $.

Am 21.11.02 werden elf Unternehmen auf dem IVAM-Workshop "Mikrotechnik in der Medizintechnik - intelligente kleine Systeme bringen Vorteile im Health Care Markt" über aktuelle Trends und Entwicklungen berichten. Der Workshop auf der MEDICA 2002 findet um 16:00 Uhr in Halle 4 Raum A 59 (Black Box) statt.

Programm:
Vom CryoPen bis zum Mikrogreifer: minimalinvasive Medizintechnik mit Mikrotechnik - Dr. Frank Bartels, Bartels Mikrotechnik GmbH, Dortmund

Mikrofluidische Reaktionsplattformen für die medizinische Diagnostik - Von der Entwicklung zur Serienfertigung: Mikrotiterplatten und DNA-Chips als Beispiele erfolgreicher Produktentwicklung - Dr. Holger Bartos, STEAG microParts GmbH, Dortmund

Luftaufbereitung und -entkeimung mit Physical Air Treatment (PATT) - Hanns Rump, ETR GmbH, Dortmund

Patienten-Monitoring und neue Drug-Delivery-Systeme mit MEMS-Technologie - Jean Louis Lauront, TRONIC'S Microsystems, Grenoble

Produktion polymerbasierter Mikrosysteme für die Life Sciences: hin zu mikrofluidischen ASICs - Dr. Holger Brüning, thinXXS GmbH, Zweibrücken

Neuer Weg in der Telemedizin: Ein haptisches System zur Abtastung von Organen - Dr. Dagmar Klein, Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH

Bio-, Medizin- und Mikrotechnik: eine erfolgreiche Verbindung in NRW - Dr. Doris Schnabel, BioMedizinZentrumDortmund

3D-Chip-Size-Packaging: Miniaturisierungs-Lösungen für die Medizintechnik am Beispiel eines integrierten Blutdrucksensors - Reiner Götzen, microTEC GmbH, Duisburg


IVAM Produktmarkt Mikrosystemtechnik in Halle 3 H72

Vom Accelerometer für Herzschrittmacher bis zu DNA-Chips: Auf dem Produktmarkt Mikrosystemtechnik stellen sieben Unternehmen mikrotechnische Produkte und Dienstleistungen für die medizintechnische Branche aus: BioIndustry, BioMedizinZentrum Dortmund, dortmund-project, Institut für Mikrotechnik Mainz, MST.factory dortmund GmbH, thinXXS und TRONIC'S Microsystems.

Ansprechsprechpartner der Unternehmen und weitere Informationen unter www.ivam.de.
Ansprechpartner vor Ort ist Dr. Uwe Kleinkes, Tel.: 0170 20 88 411.
uniprotokolle > Nachrichten > Mikrotechnik in der Medizintechnik: IVAM-Workshop und Ausstellung auf der MEDICA 2002

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8500/">Mikrotechnik in der Medizintechnik: IVAM-Workshop und Ausstellung auf der MEDICA 2002 </a>