Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

Experten geben Informationen zum 6. EU-Forschungsprogramm

04.11.2002 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Forschung für Europa - Forschung mit Europa

Das 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union (2002-2006) mit einem Budget von 17,5 Billionen Euro steht vor dem Start. Die ersten Ausschreibungen werden noch in diesem Jahr erfolgen.

Die Universitäten Magdeburg und Halle sowie das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt bieten für Interessenten aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen am 07. und 08. November 2002 eine zweiteilige Informationsveranstaltung. Sie findet eine Woche vor der inzwischen ausgebuchten Veranstaltung in Brüssel statt. Für eine kompetente Information stehen Experten der Europäischen Kommission und nationaler Beratungsstellen in Sachsen-Anhalt Rede und Antwort.

Am Donnerstag, dem 07. November 2002, werden in Magdeburg u. a. das 6. Rahmenprogramm sowie die Themenbereiche "Nanotechnologien, Werkstoffe, Produktionsverfahren", "Technologien für die Informationsgesellschaft" sowie die Querschnittsprogramme "Forschungsmaßnahmen unter Beteiligung von KMU", "Humanressourcen und Mobilität" vorgestellt. Darüber hinaus werden Hinweise und Tipps zu den Ausschreibungsmodalitäten gegeben.

Am Freitag, dem 08. November, werden in Halle neben Basisinformationen die Themenbereiche "Biowissenschaften, Genomik und Biotechnologie", "Lebensmittelqualität und -sicherheit", "Nachhaltige Entwicklung, globale Veränderungen" und "Bürger und Staat in der Wissensgesellschaft" vorgestellt.

Das 6. Rahmenprogramm soll u. a. den Europäischen Forschungsraum stärken und Verbundprojekte zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen fördern. Forscher, Entwickler und Anwender sollten die angebotenen Informationsveranstaltungen wahrnehmen, da Förderphilosophie, Themenbereiche, Fördermaßnahmen und Förderinstrumente neu definiert sind. Die "Integrierten Projekte" und "Exzellenznetzwerke" stellen neue Anforderungen an die Projektvorbereitung und das Projektmanagement. Z. Zt. liegen bereits 12.000 Interessenbekundungen zur Beteiligung an den Forschungsaktionen mit Hilfe dieser neuen Instrumente vor.

Tagungsgebühren werden nicht erhoben. Interessierte Teilnehmer sollten sich per Fax oder per Internet anmelden. Das ausführliche Tagungsprogramm, Anmeldeformulare und Wegbeschreibungen können im Internet unter der Adresse http://www.verwaltung.uni-halle.de/UM/6rpg.htm heruntergeladen werden.

Weitere Informationen: Harald Wernowsky, Forschungs- und EU-Referent der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: (0391) 67-18505 oder email: harald.wernowsky@ttz.uni-magdeburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Experten geben Informationen zum 6. EU-Forschungsprogramm

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8531/">Experten geben Informationen zum 6. EU-Forschungsprogramm </a>