Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Theaterklatsch und Operntratsch

05.11.2002 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Kabarettabend mit Martin Gärtner - Besonderheit im Rahmen der Kammerkonzertreihe der Justus-Liebig-Universität Gießen - Veranstaltung in der Uni-Aula am 10. November 2002

Zu einem Kunstgenuss besonderer Art im Rahmen der Kammerkonzertreihe des Wintersemesters 2002/03 lädt die Justus-Liebig-Universität Gießen ein:

Theaterklatsch und Operntratsch
"Un- und Wahrheiten über die Bretter, die die Welt bedeuten"

stehen im Mittelpunkt eines Kabarettabends am Sonntag, 10. November 2002, um 17 Uhr in der Aula der Universität, Ludwigstraße 23.

Martin Gärtner führt darin in eine Welt, die er selbst aus seiner Arbeit als Kapellmeister an verschiedenen Theatern Deutschlands bestens kennt. Das Programm ist eine Zusammenstellung eigener Songs und Texte, gemischt mit Beiträgen anderer Kabarettisten und sonstigen Künstlern. Höhepunkte sind der "Opernboogie" von Georg Kreisler und der "Intendantenblues". Die Künstler werden genauso aufs Korn genommen wie das Publikum. Intendanten, Regisseure, Kritiker - alle bekommen ihr Fett weg. Martin Gärtner verspricht seinem Publikum "Eineinhalb Stunden vergnügliches Philosophieren über eine umstrittene aber unverzichtbare Institution".

Texte und Musik des Abends stammen von Ludwig van Beethoven, Jerry Bock, Fifi Brix, Frederik Chopin, Heinz Erhard, Georg Kreisler, Eduard Künneke, Albert Lortzing, Wolfgang Amadeus Mozart, Gioacchino Rossini und Kurt Weill, aber auch aus der Feder von Martin Gärtner.

Das abwechslungsreiche Programm der Kammerkonzertreihe wurde auch in der vierten Saison von Uta-Sophie Adorf Kato, Institut für Musikwissenschaften und Musikpädagogik der JLU, zusammengestellt. Die Veranstaltungsreihe der JLU wird auch in diesem Semester von der Gießener Hochschulgesellschaft unterstützt.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt sieben Euro. Familienkarten und Gruppenarrangements sind auf Anfrage erhältlich. Kartenreservierung sind per Fax unter 06408/7999 möglich.

Martin Gärtner ist von Hause aus Kapellmeister. Er studierte in Karlsruhe und Detmold Klavier, Gesang und Dirigieren und arbeitete mehrere Jahre an verschiedenen Theatern Deutschlands. Seit 1998 ist er freiberuflich tätig als Sänger, Kabarettist, Klavierbegleiter, Chorleiter und Lehrer für Klavier und Gesang. An der Justus-Liebig-Universität Gießen hat er einen Lehrauftrag für Klavier und Repetition. "Theaterklatsch und Operntratsch" ist sein zweites Solo-Programm nach "Die Phasen des Liebeslebens des Mannes in der Musik".

Martin Gärtner über Martin Gärtner: "Es mangelt mir, an den für Künstlerkarrieren so wichtigen frühkindlichen Katastrophen. Als viertes Kind von einer inzwischen schon erfahrenen Mutter aus dem pränatalen Zustand entlassen, war es nicht möglich meine Eltern noch mit irgend etwas zu schockieren, worauf mir nichts anderes übrig blieb, als ganz normal aufzuwachsen.
Nach dem Erlernen des obligatorischen Blasinstruments (ich kam bei der Blockflöte über das "b" und das "fis" nicht hinaus), wurde mir das Tastendrücken nahegelegt, wobei ich hier inzwischen alle schwarzen Tasten gelernt habe. Nach dem Versuch, einen für eine Beamtenfamilie respektablen Beruf zu erlernen (ich sollte Lehrer werden), ergriff ich die Möglichkeit, außer dem großen Wort auch noch den Taktstock zu führen, getreu dem Motto "wer dirigiert, kann schon keine falschen Töne spielen". Nebenbei widmete ich mich dem Training meiner Stimmbänder in allen verfügbaren Stimmlagen. Leider konnte ich mich bis heute nicht für ein adäquates Stimmfach entscheiden, da die Literatur für mein Idealfach (Knabenbass oder Soprano profundo) keine Sängerkarriere zulässt.

Insofern bleibt mir nichts anderes übrig, als beim Singen gleichzeitig Klavier zu spielen, um etwaige Unzulänglichkeiten überspielen zu können..."


Kontakt:
Martin Gärtner
Telefon: 0641/9709655
Fax: 0641/9482941
mobil: 0172/6533663
E-mail: Martin.Johannes@t-online.de
uniprotokolle > Nachrichten > Theaterklatsch und Operntratsch

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8581/">Theaterklatsch und Operntratsch </a>