Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

BWL-Wissen erwerben oder auffrischen: Intensivkurs auch für Nicht-Kaufleute

03.05.2004 - (idw) FernUniversität in Hagen

Immer mehr kaufmännisch noch nicht ausgebildete Berufstätige benötigen betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Wem diese fehlen oder wer BWL-Wissen auffrischen will, der kann sich jetzt für den im September beginnenden 9-monatigen Intensiv-Kurs Betriebswirtschaftslehre des Instituts für Wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Weiterbildung GmbH (IWW) anmelden, der als Fernstudium zu Abschlusszertifikat oder Teilnahmebescheinigung führt. Das IWW ist ein An-Institut der FernUniversität in Hagen. Weitere Informationen unter http://www.fernuni-hagen.de/IWW/iww.html. Die Kursgebühr beträgt 2.200,00 Euro für Teilnehmer der Studiengruppe Hagen und 2.500,00 Euro für Teilnehmer der Studiengruppe München.

Betriebswirtschaftliche Abläufe und deren Zusammenhänge verstehen, sich auf funktionsübergreifende Tätigkeiten vorbereiten: Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind auch für immer mehr Ingenieure, Informatiker, Mathematiker, Juristen, Ärzte u. a. unabdingbar. Berufstätigen, denen entsprechende Kenntnisse fehlen oder die vorhandenes Know-how aktualisieren wollen, bietet das Institut für Wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Weiterbildung GmbH (IWW) die Möglichkeit hierzu. Der 9-monatige Intensiv-Kurs Betriebswirtschaftslehre kann berufsbegleitend studiert werden, die Tätigkeit muss hierfür nicht unterbrochen werden. Gerade die Verbindung des praxisorientierten, intensiv betreuten Fernstudienkurses mit der Arbeit führt die Teilnehmenden oft zu neuen, selbst entdeckten Erkenntnissen und Anwendungsmöglichkeiten des "frischen Wissens".

Die Anmeldefrist für den im September 2004 startenden Kurs mit Präsenzveranstaltungen in Hagen oder München hat begonnen, sie endet am 31. August. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Für die Bearbeitung des Lehrmaterials sind ca. 10 Stunden pro Woche anzusetzen. Erfahrungen durch ein Hochschulstudium dürften zu einem geringeren Zeitaufwand bei der Bearbeitung des Intensiv-Kurses führen, sind aber nicht zwingende Voraussetzung. Die Teilnahme an acht eintägigen Präsenzveranstaltungen an Wochenenden ist frei gestellt.

Informationen sind im Internet unter http://www.fernuni-hagen.de/IWW/iww.html, unter Tel. 02331-987-2950 und Fax: -2331 sowie auf Abruf per e-mail unter IWW@FernUni-Hagen.de erhältlich.

Das IWW ist ein Institut an der FernUniversität in Hagen. Sein Ziel ist es, den Transfer wirtschaftswissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis zu fördern. Alle Kurs-Autoren und Dozenten haben langjährige Erfahrungen in der Durchführung von Fernstudienkursen. Das IWW-Studienmaterial wird eigens unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Praxis für den Einsatz in der betrieblichen Weiterbildung entwickelt.
uniprotokolle > Nachrichten > BWL-Wissen erwerben oder auffrischen: Intensivkurs auch für Nicht-Kaufleute

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/85892/">BWL-Wissen erwerben oder auffrischen: Intensivkurs auch für Nicht-Kaufleute </a>