Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Globale Ethik

03.05.2004 - (idw) Universität Erfurt

Prof. Elke Mack hält Antrittsvorlesung im Rahmen der Ringvorlesungsreihe am Dienstag, 4. Mai 2004; 18.00 Uhr

Im Rahmen der Ringvorlesung "Ethik in der Krise - Ethik für die Krise" hält Prof. Dr. Elke Mack am morgigen Dienstag, dem 4. Mai ihre Antrittsvorlesung. Sie spricht um 18.00 Uhr in der Michaeliskirche (Universitätskirche) zum Thema "Globale Ethik".

Prof. Dr. Elke Brunhilde Mack lehrt seit 1. November vergangenen Jahres Systematische Theologie und Christliche Sozialwissenschaften an der Katholisch-Theologischen Fakultät und ist die erste Professorin der Fakultät. Elke Mack ist mit 39 Jahren zudem auch die jüngste Professorin der Universität Erfurt.

Nach dem Abitur studierte sie Philosophie und Katholische Theologie an der Hochschule St. Georgen/Frankfurt (Abschluss Bakkalaureat in Philosophie). 1986 ging sie mit einem Fulbright-Stipendium für ein Jahr zum Studium der Volkswirtschaftslehre und der Katholischen Theologie an die University of California, Berkeley, USA. An der Ludwig-Maximilians-Universität München legte sie das Diplom in Katholischer Theologie ab und studierte bis 1991 zudem Volkswirtschaftslehre. An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt promovierte sie im Fach Wirtschaftsethik. 1994 erfolgte die Promotion zum Dr. rer. pol. am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Unternehmensethik der Katholischen Universität Eichstätt. Die Habilitation in Katholischer Theologie absolvierte sie 2001 an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg.
Berufliche Erfahrungen sammelte sie zwischen 1984 und 1997 u.a. im journalistischen Bereich beim ZDF und Radio Vatican, als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Vereinten Nationen, als Frauenbeauftragte des Bundespräsidialamtes, Wirtschaftsreferentin der Siemens AG und Grundsatzreferentin im Planungsstab von Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog. Von 1997 bis 2001 war sie wissenschaftliche Geschäftsführerin des Instituts für Wissenschaft und Ethik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Die achte Ringvorlesung der Universität beschäftigt sich im Sommersemester mit dem Thema "Ethik in der Krise - Ethik für die Krise". Ethiker sind derzeit bei den Diskussionen um das Lebenspartnerschaftsgesetz, Stammzellen oder aktive Sterbehilfe gefragt. Mit der großen Nachfrage nach Ethik, die sich auch in der Einsetzung von Enquete-Kommissionen oder nationalen Ethikräten widerspiegelt, ist auch eine große Unsicherheit verbunden. Immer wieder macht die Gesellschaft die Erfahrung, dass die Ethik als wissenschaftliche Reflexion moralischer Überzeugungen selbst Teil der Unsicherheiten ist, also - wenn man so will - der krisenhaften Phänomene der Gegenwart. Die Vorlesung in diesem Sommersemester ist der Überzeugung, dass die ethische Reflexion einen Dienst anzubieten hat, den die Gesellschaft braucht. Sie hat den Mut, einen Blick in die Werkstatt zur eröffnen, die die wissenschaftliche ethische Reflexion gegenwärtig darstellt. Dieser Blick soll zeigen, welche Chancen ethische "Beratung" aus den Reihen der Wissenschaft für die gegenwärtige Gesellschaft in ihrer Orientierungssuche bietet. Es ist Ethik für die Krise, also ein Nachdenken über die Ressourcen der moralischen Überzeugungen, die Halt geben, den Herausforderungen der Gegenwart standzuhalten und nach menschlichen Lösungen Ausschau zu halten für die kommende Entwicklung.

Die gemeinsam mit der Fachhochschule, mit Unterstützung der Sparkassenfinanzgruppe und der Universitätsgesellschaft Erfurt e.V. veranstaltete und von der Thüringischen Landeszeitung präsentierte populäre Reihe bietet jeweils dienstags (Beginn 18.00 Uhr in der Michaeliskirche/Universitätskirche) in insgesamt 13 Veranstaltungen Vorträge von Professoren verschiedener deutscher Universitäten sowie einen Beitrag des renommierten Journalisten Hans Leyendecker von der Süddeutschen Zeitung.

Nächster Termin in der Reihe: 11.5.2004, 18.00 Uhr, Michaeliskirche, "Ethik und menschliche Entwicklung", Prof. Dr. Ronald Lutz, Fachhochschule Erfurt
uniprotokolle > Nachrichten > Globale Ethik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/85902/">Globale Ethik </a>