Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Pressekonferenz zur Delphi-Studie: "Die Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland"

10.05.2004 - (idw) Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ganz herzlich möchte ich Sie einladen zur Vorstellung der Delphi-Studie "Die Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland" im Rahmen einer
Pressekonferenz
am
Montag, 17. Mai 2004, 11.00 Uhr
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Raum 3
Markgrafenstraße 38
10117 Berlin (am Gendarmenmarkt)

Die Studie ist das Ergebnis einer Umfrage unter Wissenschaftlern in Deutschland aus Grundlagenforschung, Industrie, der philosophisch-ethischen Begleitforschung sowie Klinikern. Sie ist Teil des vom Bundesforschungsministerium (BMBF) geförderten Projekts "Diskurs zu den ethischen Fragen der Biomedizin". Die Studie zur Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland wurde von der Arbeitsgruppe "Bioethik und Wissenschaftskommunikation" am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch in Zusammenarbeit mit der Programmgruppe Mensch, Umwelt, Technik (MUT) am Forschungszentrum Jülich (FZJ) durchgeführt.

Die Forscher des MDC und des FZJ setzten für ihre Umfrage das so genannte Delphi-Verfahren ein. Dabei erhalten die Studienteilnehmer Thesen zum Thema - in diesem Fall zur Stammzellforschung - mit der Bitte, dazu Stellung zu nehmen. Nach Auswertung der Antworten erhalten diejenigen, die sich an der ersten Runde beteiligt haben, das Ergebnis mit der Bitte um erneute Stellungnahme. Das Verfahren dient als Instrument zur vorausschauenden Erkennung längerfristiger Trends in der Wissenschafts- und Technikentwicklung.

Die Delphi-Studie zur "Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland" umfasste 57 Thesen aus den Bereichen (1) Grundlagenforschung, (2) Therapie und Anwendung, (3) gesellschaftliche Rah-menbedingungen sowie (4) Auswirkungen auf verwandte Forschungsbereiche, die unter anderem be-wertet werden sollten hinsichtlich:

·des zu erwartenden Zeitraums der Realisierung der Entwicklung,
·der Chancen und Risiken für Patienten, Industrie und Forschung sowie
·der wichtigsten Faktoren zur Realisierung in Deutschland.

Die Delphi-Studie ergänzt das "Bürgervotum", das im Rahmen der ersten Bürgerkonferenz zur Stammzellforschung in Deutschland Mitte März 2004 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Diese Bürgerkonferenz, ebenfalls unter Federführung der MDC-Arbeitsgruppe und in Kooperation mit dem FZJ, stand unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Wolfgang Thierse.

Als Ansprechpartner für die Delphi-Studie "Die Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland" steht Ihnen gern
Dr. Christof Tannert zur Verfügung. Sie erreichen ihn wie folgt:
Telefon: +49/30/94 06-22 03
E-Mail: tannert@mdc-berlin.de

Ausführliche Informationen finden Sie auch unter: http://www.bioethik-diskurs.de

Anbei erhalten Sie das Programm der Pressekonferenz sowie ein Anmeldeformular, das ich Sie bitte, ausgefüllt an die Pressestelle des MDC, z.H. von Ann-Kathrin Schöpflin, zu schicken.

Ich würde mich freuen, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Barbara Bachtler

Pressekonferenz
Delphi-Studie: "Die Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland"
Montag, 17. Mai 2004, 11.00 Uhr
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Raum 3
Markgrafenstr. 38, 10117 Berlin (am Gendarmenmarkt)

Ihre Gesprächspartner sind:

Dr. Christof Tannert
Projektleiter "Diskurs zu den ethischen Fragen der Biomedizin" und
Leiter der Arbeitsgruppe "Bioethik und Wissenschaftskommunikation"
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Dr. Peter Wiedemann
Leiter der Programmgruppe Mensch, Umwelt, Technik (MUT) am Forschungszentrum Jülich (FZJ)

Prof. Dr. Detlev Ganten
bis 15. April 2004 Stiftungsvorstand des
Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch

Moderation: Barbara Bachtler

An die
Pressestelle des
Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
Ann-Kathrin Schöpflin
Robert-Rössle-Str. 10
13125 Berlin

Fax: +49/30/94 06 - 38 33
e-mail: a.schoepflin@mdc-berlin.de


An der Pressekonferenz

Delphi-Studie: "Die Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland"

am Montag, 17. Mai 2004, 11.00 Uhr

in der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW),
Raum 3
Markgrafenstr. 38, 10117 Berlin (am Gendarmenmarkt)

nehme ich teil O
nehme ich nicht teil O
bitte schicken Sie mir die Pressemappe O


Name: ------------------------------------------------------
Redaktion: -------------------------------------------------
Anschrift: -------------------------------------------------

Telefon: ------------------------Fax:----------------------
e-mail: ----------------------------------------------------
uniprotokolle > Nachrichten > Pressekonferenz zur Delphi-Studie: "Die Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/86041/">Pressekonferenz zur Delphi-Studie: "Die Zukunft der Stammzellforschung in Deutschland" </a>