Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Hartz IV in der Praxis sozialer Berufe

12.08.2004 - (idw) Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen

Folgen der Neuregelungen für Fachkräfte des Sozialwesens: Qualifizierungsangebot der KFH NW

Das Reizwort "Hartz IV" steht inzwischen eher für bundesweite Demonstrationen und für politischen Sttreit um sog. "Einzelheiten", die im Einzelfall alles andere als Nichtigkeiten sein können. Wer berät und begleitet Betroffene von "Hartz IV"?
Sozialarbeiter, Sozialpädagoginnen, Schuldnerberater und andere Fachkräfte im Sozialwesen werden durch die Neuregelungen und ihre Wirkungen herausgefordert, vor dem 1. Januar 2005.
Die Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen (KFH NW) bietet in Köln eine Weiterbildung unter gleichnamigem Titel zu "Hartz IV" an. Durch die Erarbeitung wesentlicher Vorschriften und konkrete Fall-Bearbeitung kann "Hartz IV" und seinen Wirkungen qualifiziert begegnet werden.

Termin: 19.11.2004; Referent: Prof. Dr. jur. Rolf Jox, Richter (Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Sozial-, Familien-, Betreuungs-, Arbeitsrecht)
uniprotokolle > Nachrichten > Hartz IV in der Praxis sozialer Berufe

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/86730/">Hartz IV in der Praxis sozialer Berufe </a>