Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Ingenieurinformatik mit zwei Abschlüssen

13.08.2004 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Mit gleich zwei Abschlüssen wirbt die Magdeburger Uni für ihren Studiengang Ingenieurinformatik. Vier von neun Fakultäten sind an dem innovativen Studiengang beteiligt, der seit 2000 studiert werden kann. Der Vorteil liegt auf der Hand, bereits nach 7 Semestern kann der international anerkannte Bachelorabschluss erworben werden. Dieser bietet nicht nur eine verkürzte Studienzeit, sondern auch eine größere Qualifikationsvielfalt. Mit dem Bachelorabschluss kann zielgerichtet das Diplom- oder auch Masterstudium weiter geführt oder der direkte Weg in die Wirtschaft bzw. in den Dienstleistungsbereich gesucht werden. Vermittelt werden nicht nur Fachkenntnisse in Ingenieurfächern des Maschinenbaus, der Elektro- und Verfahrenstechnik in Verknüpfung mit der Informatik zu technisch-mathematisch orientierten Arbeiten an Computern, sondern die Studierenden werden zur Kommunikation und Teamarbeit in den Praxissemestern befähigt.

Heute wird die gesamte Technologie, vom Entwurf über die Herstellung bis zum Betrieb und der Produktion von Maschinen und Anlagen immer mehr vom Einsatz der Informationstechnik durchdrungen, informiert Professor Georg Paul, Studienfachberater der Fakultät für Informatik. "Unser Studiengang in der Verknüpfung von Ingenieurwissenschaften und Informatik liegt voll im Trend und bietet den Absolventen gute Karrierechancen z. B. in Software-Unternehmen oder in Zweigen des Maschinen- und Anlagenbaus bei der Entwicklung moderner Software-Technologien für technische Aufgabenstellungen." Der Anteil der Informatikausbildung beträgt etwa zwei Drittel. Der Studiengang ist eine gute Ergänzung zu unseren Studiengängen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Computervisualistik, so Georg Paul.

Ein hervorragendes Ausbildungskonzept und eine intensive wissenschaftliche Betreuung ermöglichen den Studierenden an der Magdeburger Universität den Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit. Falko Werner, Student der Ingenieurinformatik im 7. Semester absolvierte bereits ein Praktikum am Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung und schreibt derzeit an seiner Diplomarbeit, in der er Softwarelösungen für das Emergency Management der Stadt Magdeburg entwickelt. Der Ingenieurinformatikstudent ist sowohl von der Betreuung durch den Lehrkörper als auch von den hervorragenden Studienbedingungen an der Uni begeistert.

Die Magdeburger Informatikfakultät bietet hervorragende Studienbedingungen. Den Studierenden stehen über 120 Computerarbeitsplätze in den verschiedensten Laboren der Fakultät zur Verfügung. Das Highlight des vor drei Jahren bezogenen Informatikgebäudes ist ein großer Multimediaraum mit modernsten Kommunikationsmöglichkeiten.

Weitere Informationen unter www.cs.uni-magdeburg.de/study/inginf.shtml.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ingenieurinformatik mit zwei Abschlüssen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/86800/">Ingenieurinformatik mit zwei Abschlüssen </a>