Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

MHH gründet internationale Schule für Gesundheitsmanagement

06.11.2002 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Hannover School of Health Management (HSHM) wird morgen offiziell besiegelt

Management-Wissen für Führungskräfte im Gesundheitswesen - das steht auf dem Lehrplan der neuen Hannover School of Health Management (HSHM). Sie ist eine hundertprozentige Tochter der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und soll im März 2003 die ersten Teilnehmer aufnehmen. Morgen werden Dipl.-Ök. Holger Baumann, Vorstandsmitglied für Wirtschaftsführung und Administration, sowie die Professoren Dr. Matthias P. Schönermark und Dr. Volker Amelung, Abteilung Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der MHH, den Gründungsvertrag für die HSHM unterzeichnen. Sie ist eine der wenigen internationalen Einrichtungen, die Management-Ausbildung mit dem Wissen einer Medizinischen Hochschule verbinden. Sie bietet ein berufsbegleitendes, internationales MBA-Programm an, das außer den klassischen Management-Inhalten spezifische Gesundheitsversorgungs-Themen und Aspekte wie "clinical care", "non-clinical care" und "Life-science" aufgreift und vermittelt. Das Projekt ist eine Kooperation der MHH mit der GISMA Business School und der renommierten Krannert School of Business Administration, Purdue University, Indiana (USA).

Das Studium besteht aus drei Blöcken und dauert insgesamt 22 Monate. Je zwei mal zweiwöchige Präsenzzeiten wechseln sich mit intensiven, Internet-begleiteten Heimstudienzeiten ab. Die Präsenzzeiten finden in den Räumen der GISMA statt. Das Programm schließt mit einem international anerkannten und akkreditierten Titel eines Master of Business Administration in Health Care, MBA, der Purdue University ab.

Interessenten können sich bis Freitag, 31. Januar 2003, für den ersten HSHM-Studiengang anmelden.

Außerdem sollen Seminare für Führungskräfte aus Unternehmen der Gesundheitswirtschaft angeboten werden. Die Gründer der HSHM haben das bestehende große Defizit an Management-Know-How in fast allen Sparten des Gesundheitswesens erkannt und wollen mit dieser Initiative dem negativen Trend entgegenwirken. Die Einrichtung wird sich hauptsächlich aus Studiengebühren finanzieren, die für einen MBA-Kursus je Teilnehmer rund 30.000 Euro betragen. Hinzu kommen Sponsorengelder und Erlöse aus eigenen Projekten.

Für weitere Fragen stehen gerne Professor Dr. Matthias P. Schönermark, Telefon: (0511) 532-3341, E-Mail: Schoenermark.Matthias@mh-hannover.de und Professor Dr. Volker Amelung, Telefon: (0511) 532-5417, E-Mail: Amelung.Volker@mh-hannover.de zur Verfügung.
uniprotokolle > Nachrichten > MHH gründet internationale Schule für Gesundheitsmanagement

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/8688/">MHH gründet internationale Schule für Gesundheitsmanagement </a>