Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Zwischen altruistischer Spende und Produkt. Ethische Aspekte der Gewebetransplantation

20.08.2004 - (idw) Nationaler Ethikrat

Vorträge mit anschließender Diskussion

Öffentliche Veranstaltung des Nationalen Ethikrates aus der Reihe Forum Bioethik

Mittwoch, 22. September 2004, 18:00 Uhr s. t. (bis ca. 20:00 Uhr)

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Leibniz-Saal
Markgrafenstr. 38
10117 Berlin-Mitte


Vorträge:

Prof. Dr. med. Axel Haverich, Medizinische Hochschule Hannover
Prof. em. Dr. phil. Jan Beckmann


Moderation:

Prof. Dr. med. Dr. phil. Eckhard Nagel, Stellvertretender Vorsitzender des Nationalen Ethikrates


Zum Thema:

Die Gewebetransplantation gilt als zukunftsträchtiges Gebiet der regenerativen Medizin - als Alternative zur Organtransplantation und ihr in Zukunft vielleicht überlegene Therapiemöglichkeit. Propagiert wird insbesondere das tissue engineering, durch das Organ- oder Gewebeersatz hergestellt werden soll. Die dabei verfolgten medizinischen Ziele - erkrankte Gewebe zu heilen, zu "rekonstruieren" oder die Regeneration von kranken oder verletzten Organen zu unterstützen - erscheinen aus ethischer Sicht wenig kontrovers.

>>Welchen besonderen ethischen Anforderungen muss jedoch die Praxis der Gewebetransplantation im Detail - von der Spende über die Verarbeitung bis hin zur Verteilung der Gewebetransplantate - gerecht werden?

>>Welche Orientierungspunkte bietet die etablierte Praxis der Organtransplantation, z. B. in der Frage einer gerechten Allokation oder bei der Frage der Einwilligung zur Spende?

>>Wie kann das in der Charta der Grundrechte der EU verankerte Prinzip der Nicht-Kommerzialisierung des menschlichen Körpers berücksichtigt werden, wenn bei der Weiterverarbeitung von Geweben und Zellen kommerzielle Interessen entstehen und das altruistische Geschenk des Spenders Gefahr läuft, zum Produkt zu werden?

Prof. Dr. med. Axel Haverich, Medizinische Hochschule Hannover, stellt die derzeitigen Anwendungsmöglichkeiten und Forschungsgebiete der Gewebetransplantation aus medizinischer Sicht vor und beleuchtet die bestehende Praxis der Gewebetransplantation in Deutschland.

Prof. em. Dr. phil. Jan Beckmann bewertet die Gewebetransplantation unter ethischen Gesichtspunkten.

Die anschließende Diskussion mit dem Publikum moderiert Prof. Dr. med. Dr. phil. Eckhard Nagel, Stellvertretender Vorsitzender des Nationalen Ethikrates.


U. A. w. g. bis zum 10. September 2004:

Telefon: +49/30/203 70-242
Telefax: +49/30/203 70-252
E-Mail: forumbioethik@ethikrat.org

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ethikrat.org
uniprotokolle > Nachrichten > Zwischen altruistischer Spende und Produkt. Ethische Aspekte der Gewebetransplantation

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/87004/">Zwischen altruistischer Spende und Produkt. Ethische Aspekte der Gewebetransplantation </a>