Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Portugal sucht Medizinrechnik-Partnerschaft mit Erlangen

24.08.2004 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg


Gruppenbild mit Ministerin: Die Erlanger Delegation wartete in Viseu mit Ratschlägen für eine Universitätneugründung auf. Foto: privat Das portugiesische Ministerium für Forschung, Innovation und Höhere Bildung mit der Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Gracia Carvalho an der Spitze strebt eine intensive Partnerschaft mit Erlangen auf dem Gebiet der Medizintechnik und Teilgebieten der Ingenieurwissenschaften an. Eine Delegation, zu der vier Professoren der Universität Erlangen-Nürnberg zählten, erwiderte nun den Besuch der Ministerin in Erlangen im vergangenen Mai. Auf Einladung des portugiesischen Wissenschaftsministeriums reiste die Gruppe nach Viseu, eine Bezirkshauptstadt im Nordosten Portugals. Hier soll eine Universität nach neuem europäischem Muster mit Medizintechnik als wissenschaftlichem Schwerpunktfach entstehen. Die Delegation hat die Aufgabe übernommen, die Wissenschaftsministerin bei der Gründung dieser Universität zu beraten.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Franz Durst
Lehrstuhl für Strömungsmechanik
Tel.: 09131/85-29500
franz.durst@lstm.uni-erlangen.de

Prof. Dr. Reinhard Lerch
Lehrstuhl für Sensorik
Tel.: 09131/85-23131
reinhard.lerch@lse.eei.uni-erlangen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Portugal sucht Medizinrechnik-Partnerschaft mit Erlangen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/87063/">Portugal sucht Medizinrechnik-Partnerschaft mit Erlangen </a>