Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

FRM II erreicht erstmals volle Leistung von 20 Megawatt

26.08.2004 - (idw) Technische Universität München

Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) der TU München in Garching hat am 24. August 2004 zum ersten Mal ihre nominelle Leistung von 20 Megawatt (MW) erreicht. Die ersten Neutronen hatte der FRM II am 2. März 2004 geliefert. Seither wurde in einem sehr aufwändigen, sorgfältigen Verfahren die Leistung stufenweise erhöht und zugleich die sichere Funktionsweise aller Anlagenteile nachgewiesen.

Bereits während der stufenweisen Inbetriebsetzung der Forschungs-Neutronenquelle hatten die Wissenschaftler Gelegenheit, ihre Instrumente im Neutronenstrahl zu justieren und für die eigentlichen Experimente vorzubereiten. Bezüglich der Leistungsfähigkeit der Neutronenstrahlen wurden dabei alle Erwartungen erfüllt. Bis zum Ende des ersten Brennelementzyklus im Oktober werden unter Volllast weitere Testmessungen an den Experimenten vorgenommen.
uniprotokolle > Nachrichten > FRM II erreicht erstmals volle Leistung von 20 Megawatt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/87174/">FRM II erreicht erstmals volle Leistung von 20 Megawatt </a>