Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Laboratorium Küche: Experimente aus dem "Kochtopf"

31.08.2004 - (idw) Universität Bremen

Warum "explodiert" Popcorn? Wieso brennt Karamell beim Selbermachen fast immer an? Weshalb verliert ein Ei, in Essigsäure eingelegt, seine Kalkschale? Mit "Experimenten" werden zumeist die Unterrichtsfächer Chemie oder Physik verbunden. Aber auch der haushaltsbezogene Unterricht kann spannend gestaltet werden: naturwissenschaftliche Experimente um das kleine "Einmaleins" der Küche zu erklären, gibt es genügend. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest die Ernährungswissenschaftlerin Kathrin Sebastian mit ihren Arbeitslehre-Studierenden an der Universität Bremen. Zusammen mit Jörg Schudy hat sie die interessantesten Versuche jetzt in dem Band "Experimente aus Küche, Keller und Kommode" veröffentlicht.

Wichtig ist, so die Wissenschaftlerin, dass den Schülerinnen und Schülern nicht nur das Experiment oder der Test in Erinnerung bleibt, sondern der Gesamtzusammenhang vermittelt wird. Das Ei, welches in Essigsäure seine Kalkschale verliert, ist beeindruckend - aber es bleibt nur dann in den Köpfen der Kinder, wenn in diesem Zusammenhang die Wirkung von säurehaltigen Putzmitteln im Haushalt erläutert wird oder warum Zähne putzen so wichtig ist und warum das an diesem Ei nachzuvollziehen ist.

Neben den Experimenten behandelt die Ernährungsexpertin auch den Bereich sensorische Verfahren, um Lebensmittel zu beurteilen. Dabei wird geschmeckt, gerochen und gefühlt. Kinder und Jugendliche können sich so durch sensorische Erfahrungen neue Eindrücke über die Beschaffenheit und den Geschmack von Lebensmitteln verschaffen. Warum schmeckt etwa präparierte rote Waldmeister-Götterspeise anders als die grüne? Welche Rolle spielen dabei die Geschmacksnerven? Eine Möglichkeit, die Versuche "live" mit zu erleben, gibt es in der ersten Oktoberwoche. Zusammen mit Studierenden bietet Kathrin Sebastian einen Kurs im Universum Schullabor für Schulklassen an. Studierende werden gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern die Experimente durchführen.

Das Interesse an den Küchenexperimenten ist groß, ein zweiter Band ist bereits in Planung. "Die Teilnehmer der Sommeruni waren begeistert, dass es überhaupt solche Versuche für den haushaltsbezogenen Unterricht gibt. Sie wollen die Experimente in ihren Unterricht einbauen. Zum anderen können so viele gute Arbeiten von Studierenden in den Unterricht einfließen" erklärt Kathrin Sebastian ihre Motivation. Das Buch "Experimente aus Küche, Keller und Kommode - Ideen und Materialien für den haushaltsbezogenen Unterricht" ist im Schneider Verlag Hohengehren erschienen, kostet 18 Euro (mit CD) und ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Studiengang Arbeitslehre
Dipl. oec. troph. Kathrin Sebastian
Tel.: 0421 218 3242
E-Mail: sebi@uni-bremen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Laboratorium Küche: Experimente aus dem "Kochtopf"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/87260/">Laboratorium Küche: Experimente aus dem "Kochtopf" </a>