Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Das Insekt der Woche ist eine Wespenschwebfliege

03.09.2004 - (idw) Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft


Die Zweiband-Wespenschwebfliege Die Zweiband-Wespenschwebfliege Chrysotoxum bicinctum ist raffiniert gefärbt. Nicht nur Menschen lassen sich durch diese Färbung täuschen. Die gelb-schwarzen Streifen wirken auf Vögel abschreckend. Dabei ist sie wie alle Schwebfliegen ungefährlich, da sie nicht stechen können. Durch die zwei breiten Hinterleibsbinden ist sie sowohl von Wespen als auch von anderen Wespen-Schwebfliegen recht schnell zu unterscheiden. Sie ist das Insekt der Woche.

Die Zweiband-Wespenschwebfliege ist in Wäldern und Gärten anzutreffen. Sie besucht gerne die Blüten von Bärenklau, Geißblatt, Disteln und Pastinak. Im Garten wird sie sich auf blühender Petersilie einfinden.

Die Larven leben im Mulm hohler Bäume und in Ameisennestern, wo sie sich wohl vom Abfall der Ameisen ernähren. Allerdings ist hier noch nicht viel bekannt. Sie können sich wohl auch von Blattläusen ernähren, von Wurzelläusen, die von einigen Ameisenarten in den Nestern gepflegt werden.

Eine Broschüre über Schwebfliegen ist in der Pressestelle der Biologischen Bundesanstalt, Messeweg 11/12, 38104 Braunschweig, kostenfrei, aber gegen Einsendung einer Briefmarke im Wert von 0,56 Euro erhältlich (Büchersendung). Siehe auch: http://www.bba.de/veroeff/popwiss/popwiss.htm (BBA)


Zeichnung: Soenke Hollstein: Die Zweiband-Wespenschwebfliege

Die Zeichnung kann abgerufen werden unter: http://www.bba.de/mitteil/presse/insektwoche/insektwoche.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Das Insekt der Woche ist eine Wespenschwebfliege

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/87360/">Das Insekt der Woche ist eine Wespenschwebfliege </a>