Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Senatskommission für Ozeanographie zieht um

29.09.2004 - (idw) Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, Kiel

Nach neun Jahren in Bremen ist die Senatskommission für Ozeanographie, ein wichtiges Gremium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), zurück in Kiel am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR). Neue Vorsitzende ist Professor Karin Lochte vom IFM-GEOMAR, die vor kurzem die Nachfolge von Professor Gerold Wefer vom Bremer Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM) angetreten hat. Zentrale Aufgabe der Kommission ist die wissenschaftliche Begutachtung und Planung der Expeditionen der Forschungsschiffe "Meteor" und "Maria Sibylla Merian". Außerdem berät sie auch über den Bau neuer Forschungsschiffe. Des Weiteren plant und koordiniert das Gremium die Aktivitäten der DFG auf dem Gebiet der Meeresforschung und betreut die betreffenden Schwerpunktprogramme und Sonderforschungsbereiche. Mögliche Klimaveränderungen und die wirtschaftliche Nutzung der Meere machen eine ständige Anpassung der zukünftigen Forschungsthemen notwendig.
uniprotokolle > Nachrichten > Senatskommission für Ozeanographie zieht um

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88620/">Senatskommission für Ozeanographie zieht um </a>