Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

OPS Version 2005: Vollständige Fassung vom DIMDI veröffentlicht

22.10.2004 - (idw) Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI)

Die vollständige Fassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS 2005) steht jetzt auf den Internetseiten des DIMDI zum Download bereit. Mit dieser aktuellen und endgültigen Version für das Jahr 2005 wird die bereits im August veröffentlichte Vorabversion des OPS 2005 abgelöst.

Der OPS dient der Verschlüsselung von Operationen und sonstigen medizinischen Prozeduren. Er wird zur Definition von Fallpauschalen und zur Auslösung von Zusatzentgelten bei der Abrechnung stationärer Leistungen eingesetzt. Hintergrund ist dabei die Einführung der Diagnosis Related Groups (DRG).

Was ist neu im OPS 2005?
Mehr als 250 Vorschläge zur Ergänzung und Anpassung des Operationen- und Prozedurenschlüssels an das DRG-System wurden für die neue Ausgabe bearbeitet. Darüber hinaus wurden in erheblichem Umfang Informationen in den OPS aufgenommen, die zur Auslösung eines Zusatzentgelts führen.

* Zusatzkennzeichen: Zur präziseren Kalkulation für einseitig oder beidseitig durchgeführte Eingriffe wurden für die Seitenlokalisation im OPS Zusatzkennzeichen eingeführt, wie sie aus der ICD-10-GM schon bekannt sind: R (rechts), L (links) und B (beidseitig). Die Zusatzkennzeichen sind für Prozeduren an paarigen Organen obligatorisch. Alle Schlüsselnummern, für die ein Zusatzkennzeichen obligatorisch ist, sind extra gekennzeichnet.

* Kodes aus dem Erweiterungskatalog in den amtlichen OPS übernommen: Zur Weiterentwicklung des DRG-Systems wurden insbesondere im Bereich der komplexen diagnostischen und therapeutischen Verfahren eine Reihe von Prozedurenkodes in den amtlichen Katalog übernommen.

* Neugestaltung des Bereichs "Frührehabilitation": Der Bereich Frührehabilitation wurde differenzierter ausgestaltet und damit eine präzisere Kodierung der unterschiedlichen Maßnahmen ermöglicht.

* Ausweitung des Bereichs "Komplexbehandlung": Auch in diesem Bereich wurde die Kodierung präzisiert und es wurden weitere Komplexbehandlungen, z.B. in der Intensivmedizin oder bei der Behandlung des Schlaganfalls, in den OPS eingebracht.

* Das neue Alphabetische Verzeichnis zum OPS wurde für die Version 2005 um ca. 20 Prozent erweitert und gründlich überarbeitet. Zahlreiche Begriffe aus dem klinischen Sprachgebrauch wurden neu aufgenommen.

Eine Übersicht über alle Änderungen ist am Anfang der Buchausgabe des OPS 2005 Systematisches Verzeichnis enthalten. Alle Änderungen im Detail sind in der Aktualisierungsliste zusammengefasst, die wie die aktuelle Version 2005 des OPS (Systematik und Alphabet) unter www.dimdi.de - Klassifikationen - Download verfügbar ist.

Die neuen Buchausgaben sind über den Buchhandel oder über den DIMDI-Webshop bestellbar (Auslieferung voraussichtlich ab 48. Kalenderwoche).

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) in Köln bietet im Internet ein hochwertiges Informationsangebot mit rund 80 Datenbanken für alle Bereiche des Gesundheitswesens an. Darüber hinaus ist das DIMDI u.a. Herausgeber der deutschen Versionen von medizinischen Klassifikationen wie ICD-10, ICF, Operationenschlüssel OPS, MeSH und UMDNS und stellt Informationssysteme für Arzneimittel, Medizinprodukte und Health Technology Assessment (HTA) zur Verfügung.
uniprotokolle > Nachrichten > OPS Version 2005: Vollständige Fassung vom DIMDI veröffentlicht

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90008/">OPS Version 2005: Vollständige Fassung vom DIMDI veröffentlicht </a>