Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Dimensionen der Zeit - Vortragsreihe an der TU München

02.11.2004 - (idw) Technische Universität München

Die Carl von Linde-Akademie der Technischen Universität München (TUM) bietet in diesem Wintersemester den Vortragszyklus "Dimensionen der Zeit" an, gestaltet von der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen. Idee und Umsetzung stammen von Prof. Dr. Thomas Wunderlich, Ordinarius für Geodäsie der TUM. Hochkarätige Vortragende aus der TUM und anderen Universitäten werden die Zeit in verschiedenen Dimensionen betrachten - von der Chronologie bis in die kleinsten Fluktuationen. Das breite Themenspektrum umfasst Aspekte wie "Zeitnehmung - Verknüpfung von Raum und Zeit" ebenso wie "Zeitlupe - Der Zeitfaktor in der Waldwachstumsforschung". Im nächsten Vortrag, der am 15. November 2004 stattfindet, spricht Prof. Dr. Kurt Weis, Soziologe an der TUM, über "Zeitgefängnisse - Der Mensch als Schöpfer und Opfer seiner Vorstellungen von Zeit".

Die Vorträge finden jeweils montags von 16.30 bis 18 Uhr im Stammgelände der TUM, Arcisstraße 21, Hörsaal 0.220 statt.

Die Carl von Linde-Akademie, die im Mai 2004 ihre Arbeit aufnahm, ist eine interdisziplinär ausgerichtete zentrale wissenschaftliche Einrichtung der TU München. Ihre Aufgabe ist es, den Studierenden über die Fachausbildung hinausgehende Fähigkeiten und Kenntnisse in den Kultur- und Sozialwissenschaften zu vermitteln, die Flexibilität und Reflexionsfähigkeit der jungen Menschen zu erhöhen. Damit will die TU München ihre Studierenden optimal auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt vorbereiten.
Weitere Informationen: http://www.cvl-a.tum.de/termine.php
uniprotokolle > Nachrichten > Dimensionen der Zeit - Vortragsreihe an der TU München
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90458/">Dimensionen der Zeit - Vortragsreihe an der TU München </a>