Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Fh Düsseldorf: Designer mit Johannes Stüttgen auf den Spuren von Beuys

04.11.2004 - (idw) Fachhochschule Düsseldorf

Ob die "Soziale Plastik", der "Erweiterte Kunstbegriff" oder die "Direkte Demokratie" - der Geist Joseph Beuys wirkt weiter. Nicht zuletzt durch seinen Meisterschüler und langjährigen Mitarbeiter Johannes Stüttgen. Erst im September diesen Jahres zeichnete ihn die Brooks University in Oxford mit der "Honorary Fellowship" für seine Arbeit an der "Sozialen Skulptur" aus. Der in Düsseldorf lebende und arbeitende Künstler wird am 11. November einen Vortrag zum Thema "Kunst und Politik" halten. Darin wird er über den erweiterten Kunstbegriff im Sinne Joseph Beuys sowie die "Direkte Demokratie" sprechen. Stüttgen, 1945 in Düsseldorf geboren, studierte von 1966 bis 1971 an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Josef Beuys. Er gilt als Mitbegründer der Aktion OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE IN DEUTSCHLAND, die 1987 aus der Initiative "Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung" hervorging. Letztere hatte Beuys einst 1970 in Düsseldorf auch mit Stüttgen ins Leben gerufen. Dahinter stecke Beuys Gedanke, dass eine Direkte Demokratie in Deutschland unverzichtbar sei, um seine Idee der "Sozialen Skulptur" - auf der Grundlage seines anthroposophisch besetzten "Erweiterten Kunstbegriffs": jeder Mensch ist ein Künstler - einer Verwirklichung entgegenzuführen.
Mit dem Begriff "Soziale Skulptur" hat der Schamane die Vorstellung eines weltweiten Kunstwerkes bezeichnet: die menschliche Gesellschaft als Schöpfung eines sozialen Organismus, begründet auf Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit mit einer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung der Gerechtigkeit und des Gemeinwohls.
Der OMNIBUS wurde am 14. September 1987 auf der Documenta 8 in Kassel ausgestellt und war schließlich sieben Jahre in Deutschland unterwegs. Seit 2000 fährt der zweite OMNIBUS. Er hat bisher in über 200 Städten Station gemacht.
Am 11. November um 17 Uhr "hält" der OMNIBUS auf Einladung von Professor Wilfried Korfmacher, Dekan des Fachbereichs Design, in der Fachhochschule. Mit dem Vortrag von Johannes Stüttgen sollen junge Menschen die Gelegenheit bekommen, den bedeutendsten Impuls von Joseph Beuys kennen zu lernen. Zu der Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
11. November, 17 Uhr
Vor dem "Café Freiraum"
Josef-Gockeln-Straße 9
40474 Düsseldorf
Weitere Informationen: http://www.fh-duesseldorf.de
uniprotokolle > Nachrichten > Fh Düsseldorf: Designer mit Johannes Stüttgen auf den Spuren von Beuys
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90614/">Fh Düsseldorf: Designer mit Johannes Stüttgen auf den Spuren von Beuys </a>