Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Markt und Moral

04.11.2004 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster

In Zeiten leerer öffentlicher Kassen haben es Kunst und Kultur schwer. Die "uniartmünster", eine vom Senatsausschuss für Kunst und Kultur der Westfälischen Wilhelms-Universität seit vielen Jahren jeweils im November erfolgreich durchgeführte Veranstaltungsreihe, widmet sich deshalb in diesem Jahr dem Thema "GeldWert".

Beide Begriffe gehören im Alltag untrennbar zusammen und scheinen sich doch häufig zu widersprechen. Beim Stichwort Geld denkt man an Kommerz und Konsum. Wert hingegen meint nicht nur den Tauschwert, sondern auch Dinge wie Liebe und Glück oder Gleichheit und Freiheit. Das Thema der diesjährigen "uniartmünster" ist deshalb ebenso aktuell wie politisch. Vom 7. bis 14. November nähern sich vielfältige Projekte aus Kunst, Kultur und Wissenschaft dem allgegenwärtigen Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und oft auch auf ungewöhnliche Weise.

Kernstück der "uniartmünster" sind zehn Kunstprojekte, denen man in der zweiten Novemberwoche in der Innerstadt von Münster auf Schritt und Tritt begegnen kann. Skulptur und Fotografie sind ebenso vertreten wie Performances, Aktionen und Installationen. Beteiligt sind die Künstlerinnen und Künstler Michelle Adolfs & Petra Müller, Caroline Bayer, Cherryl-Anne Carranceja, Mark Formanek, Anke Gollub, Ruppe Koselleck, Alexandra Kürtz, Jörg Reckhenrich, Gisela Schäper, Stephan US. Begleitet wird diese Ausstellung im öffentlichen Raum von Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Kino- und Theaterabenden.

Eröffnet wird die "uniartmünster 2004" am Sonntag, 7. November 2004, um 10.30 Uhr in den Städtischen Bühnen Münster an der Neubrückenstraße. Im Theatercafé werden zunächst der Theologe und Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach (Frankfurt/Main) und der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Aloys Prinz (Münster) über "Markt und Moral" diskutieren. Im Foyer des Stadttheaters wird die "uniartmünster" dann um 12 Uhr offiziell eröffnet. Nach einer Pause besteht Gelegenheit, die Kunstausstellung in der Innenstadt mit Natalie Scholz vom Senatsausschuss für Kunst und Kultur der Universität Münster in einem Rundgang zu erkunden.
Weitere Informationen: http://www.uniart-muenster.de
uniprotokolle > Nachrichten > Markt und Moral
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90657/">Markt und Moral </a>