Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Berufung nach Fernost: Dr. Hans Peter Marutschke nimmt Professur in Japan an

09.11.2004 - (idw) FernUniversität in Hagen

An die Law School der renommierten Universität Doshisha in Kyoto (Japan) ist Dr. Hans Peter Marutschke berufen worden. Der bisherige geschäftsführende Direktor des Instituts für japanisches Recht der FernUniversität in Hagen nahm den Ruf an. Die Berufung ist eine Bestätigung des hohen Ansehens, das die Arbeit des FernUni-Instituts in Japan genießt. Marutschke ist der einzige Europäer an einer japanischen Law School. Mit Vorlesungen und Übungen zur Rechtsvergleichung, zum Europarecht und zum deutschen Recht trägt er zum internationalen Profil der Universität Doshisha bei, die bisher stark USA-orientiert war. Dieser neue, europäische Akzent stärkt das nationale wie internationale Renommée der Einrichtung. Er bietet zudem die Gelegenheit, die FernUniversität in Japan bekannter zu machen und neue Kooperationen für das Institut für japanisches Recht zu erschließen. Mit der vorerst auf drei Jahre befristeten Berufung nahm Marutschke folglich auch die Aufgaben eines Wissenschaftsbotschafters an; der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützte deshalb die Berufung.
Das System der Juristenausbildung an Law Schools wurde in Japan in diesem Jahr eingeführt. Die Law Schools ergänzen die juristischen Fakultäten an den Universitäten und werden als Eliteausbildungsstätte begriffen: Anders als bisher soll die Qualifikation von Juristen, die Richter, Staatsanwälte oder Rechtsanwälte werden wollen, allein über die Law Schools laufen.

uniprotokolle > Nachrichten > Berufung nach Fernost: Dr. Hans Peter Marutschke nimmt Professur in Japan an
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90849/">Berufung nach Fernost: Dr. Hans Peter Marutschke nimmt Professur in Japan an </a>