Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Wohnen und arbeiten in der "Platte"

23.11.2004 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Eine Preisverleihung im Studentenwettbewerb "Rückbau, Umbau und Remontage von Plattenbauwohngebäuden in der Stadt Leinefelde - Worbis." Gibt es anlässlich der 11. internationalen IFF- Fachtagung in Weimar am
Donnerstag, dem 25.11., von 10.00 -11.00 Uhr im Hotel HILTON Weimar.

Der Umbau von Plattenbauten ist vielfach erprobt. Die Stadt Leinefelde- Worbis hat bereits umfangreiche Erfahrung und ein breites Repertoire an guten Beispielen und anspruchsvoller Architektur umgesetzt. Doch außerhalb des Wohnungsbaus gibt es weniger Beispiele.
Wohnen und Arbeiten in einem Gebäude und damit ein erweiterter Umgang mit der "Platte" hatte den Fachbereich Architektur der Fachhochschule Erfurt im Vertiefungsfach "Bauen im Bestand" beschäftigt. Die Studierenden des 6. Studiensemesters arbeiteten 6 Monate zu diesem Thema, wobei zwei vorhandene Plattenbauten in Leinefelde- Worbis umzubauen waren.

Die Arbeiten der Preisträger werden im Hotel HILTON Weimar ausgestellt und in einer Broschüre zusammengefasst. Die Preise wurden über ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt: "Bildung eines Informations- und Transferzentrums Plattenbau" am Institut für Fertigteiltechnik und Fertigbau Weimar e. V. sowie mit Unterstützung der Stadt Leinefelde - Worbis finanziert.
Die Preisvergabe wird durch den Bürgermeister der Stadt Leinefelde- Worbis, Gerd Reinhardt, den Institutsdirektor des IFF Weimar e. V. Dr.-Ing. habil. Helmut Kuch und durch Prof. Michael Mann von der Fachhochschule Erfurt vorgenommen. Alle Preisträger werden anwesend sein.

Infos: Prof. M. Mann, 0361/ 6700-416

uniprotokolle > Nachrichten > Wohnen und arbeiten in der "Platte"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91600/">Wohnen und arbeiten in der "Platte" </a>