Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Uni-Forschungspreis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen

23.11.2004 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Mit einem Akademischen Festakt in der Johanniskirche anlässlich des 402. Geburtstages Otto von Guerickes ehrt die Universität das Wirken und Leben des Physikers, Naturwissenschaftlers, Diplomaten und Bürgermeisters der Stadt und zugleich hervorragende Leistungen junger Wissenschaftler.

Der Festakt ist eine gemeinsame Veranstaltung der Otto-von-Guericke-Universität und der Otto-von-Guericke-Gesellschaft e.V. Magdeburg und findet am Donnerstag, dem 25. November 2004, 18.30 Uhr in der Johanniskirche statt. Die Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Traditionell nimmt die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg den Geburtstag ihres Namenspatrons zum Anlass, bedeutende Leistungen verdienstvoller Wissenschaftler mit dem Otto-von-Guericke-Forschungspreis auszuzeichnen. In diesem Jahr wird Professor Dr. Robert Weismantel, Lehrstuhlleiter für Mathematische Optimierung, mit der höchsten Auszeichnung der Universität für hervorragenden Leistungen auf dem Gebiet der diskreten Optimierung geehrt. Der Wissenschaftler entwickelt mit mathematischen Methoden Theorien, die in Zukunft Praxisprobleme mit einer heute noch unerreichten Genauigkeit und Geschwindigkeit lösen sollen. Optimierungsprobleme sind für die Praxis außerordentlich bedeutend, wie beispielsweise für die Optimierung von Produktionssystemen. Mit der von ihm geleiteten DFG-Forschergruppe "Methoden der Diskreten Mathematik für die Führung und Synthese verfahrenstechnischer Prozesse" ist es ihm gelungen, die Kooperation mit den ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten und ihren praxisrelevanten Forschungsprojekten zu verzahnen. Seit 2004 koordiniert Robert Weismantel ein EU-Netzwerk ADONET zur Diskreten Optimierung, welches im Verbund mit 12 Topinstitutionen innerhalb Europas durchgeführt wird. Der Mathematiker ist auch Gründungsmitglied des Forschungsschwerpunktes "Dynamische Systeme", gefördert durch das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt. Mathematiker, Mediziner und Ingenieure sowie Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme arbeiten an der Entwicklung neuer mathematischer Methoden zur Untersuchung immunologischer und zellbiologischer Systeme sowie verfahrenstechnischer Probleme. Robert Weismantel lehrt und forscht seit 1998 an der Universität und ist Autor zahlreicher nationaler und internationaler Fachpublikationen.

Der Otto-von-Guericke-Forschungspreis 2004 wird von der Commerzbank-Stiftung gestiftet und ist mit 5.000 Euro dotiert. Der Preis wird vom Rektor der Universität, Professor Klaus Erich Pollmann, sowie der Direktorin der Commerzbank Magdeburg, Birgit Greger, im Auftrag der Commerzbank-Stiftung, überreicht.

Mit dem Dissertationspreis 2004 werden die jungen Wissenschaftler Dr.-Ing. Nicolas Halper, Fakultät für Informatik, und Dr.-Ing. Sascha Thomas, Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik, für hervorragende Ergebnisse im Rahmen ihrer Dissertation ausgezeichnet. Dieser Preis ist mit je 1.500 Euro dotiert und ist ebenfalls von der Commerzbank-Stiftung.


Mit dem Fakultätspreis 2004 werden sieben junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Magdeburger Universität für hervorragende Ergebnisse im Rahmen ihrer Promotionsarbeit geehrt. Dieser Preis ist mit je 500 Euro dotiert. Die Preisträger erhalten zur Auszeichnung eine silberne Ehrenmedaille mit Namensgravur, die die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg stiftet.

Den musikalischen Rahmen des Festaktes gestalten das Akademische Orchester Magdeburg unter Leitung von KMD Günther Hoff, Stefanie Fels (Sopran) und Hyung-Suk Jung (Klavier).

uniprotokolle > Nachrichten > Uni-Forschungspreis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91604/">Uni-Forschungspreis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen </a>