Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

SPIEGEL-Ranking sieht an der Universität Augsburg überdurchschnittlich viele überdurchschnittlich qualifizierte Studiere

23.11.2004 - (idw) Universität Augsburg

Rang 10 in der Gesamtwertung / Spitzengruppenplätze für die Germanistik, die Mathematik, die Physik und die Informatik ---

Zusammen mit klangvollsten Namen der deutschen Universitätslandschaft findet sich die Universität Augsburg mit einem 10. Platz in der Spitzengruppe der Gesamtwertung des gestern vom SPIEGEL veröffentlichten Rankings "Wo studieren die Besten?". Gemeinsam mit McKinsey & Company und AOL hat das Hamburger Nachrichtenmagazin hier erstmals den Versuch unternommen, durch eine Internetbefragung, an der sich bundesweit 50.000 Studierende beteiligten, herauszufinden, an welche deutschen Universitäten es die hochqualifizierten und hochmotivierten Studentinnen und Studenten zieht. "Dass wir dabei so weit oben landen würden, konnten wir eigentlich nicht erwarten, da wir als relativ junge und relativ kleine Universität gegenüber den großen, traditionsreich-renommierten Mitbewerberinnen so etwas wie ein 'natürliches Attraktivitätsdefizit' haben", kommentiert Prorektor Prof. Dr. Alois Loidl das Abschneiden der Universität Augsburg. "Andererseits wussten wir aus unserem Alltag als Lehrende aber auch vor diesem Ranking schon", so Loidl weiter, "dass wir sehr gute und teils ausgezeichnete Studierende hier bei uns haben. Dass wir nun aber, wie dieses Ranking andeutet, offenbar überdurchschnittlich viele Studierende anziehen, die in ihrer Qualifikation und Motivation deutlich über dem 'normalen' Niveau liegen, dürfen wir als Bestätigung unserer Entwicklungs- und Strukturpolitik empfinden: Wir versuchen konsequent, unsere Ressourcen zu konzentrieren und sie im Sinne des Prinzips 'klein aber fein' dort zu investieren, wo wir in der Forschung stark sind und wo wir dementsprechend dann auch in der Lehre eine wissenschaftliche Qualität bieten können, von der gerade Studentinnen und Studenten, die mit hohem Anspruch, hohen Erwartungen und hohem Einsatzwillen an ihr Studium herangehen, optimale Förderung erwarten dürfen."

SPITZENGRUPPENPLÄTZE FÜR GERMANISTIK, PHYSIK, MATHEMATIK UND INFORMATIK

Das sehr gute Abschneiden der Universität Augsburg in der Gesamtwertung des SPIEGEL-Rankings ergibt sich daraus, dass von den acht Augsburger Fächern, die in die Untersuchung einbezogen wurden, vier in den jeweiligen Fachrankings Plätze in der Spitzengruppe belegen. So kommt die Augsburger Germanistik auf Platz 4 (von 44), die Physik auf Platz 5 (von 42), die Mathematik auf Platz 6 (von 33) und die Informatik auf Platz 8 (von 51). Mit guten Mittelfeldplätzen tragen auch die Betriebswirtschaftslehre (Platz 29 von 58), die Soziologie (Platz 17 von 34) und die Rechtswissenschaft (Platz 21 von 41) zum hervorragenden 10. Platz der Universität Augsburg in der Gesamtwertung bei.

Basis für das Ranking waren Auskünfte der befragten Studentinnen und Studenten über ihre schulischen und universitären Leistungen, über Studiendauer und Alter, Stipendien, Preise und Veröffentlichungen, Sprach- und EDV-Kenntnisse, wissenschaftliche Hilfskrafttätigkeiten, Berufserfahrungen, Praktika, Auslandserfahrungen und außeruniversitäres Engagement.

HÖCHSTE "TOPSTUDENTEN"-ANTEILE IN DER MATHEMATIK UND IN DER GERMANISTIK

An diesen Kriterien orientiert, macht das Spiegelranking an der Universität Augsburg in der Mathematik einen "Topstudenten"-Anteil von 24 Prozent aus - ein Wert, der nur von der Mathematik der Universität Kaiserslautern mit 26 Prozent noch überboten wird. In der Augsburger Germanistik liegt dieser Anteil bei 21 Prozent (auch dies ein Spitzenwert, der in der Germanistik nur noch von der Universität Göttingen erreicht wird), in der - erst vor vier Jahren als eigener Studiengang eingerichteten - Informatik bei 17 Prozent, in der Physik bei 10 Prozent, in der Soziologie und in den Rechtswissenschaften bei jeweils 6 Prozent, in der Betriebswirtschaftslehre und der Politikwissenschaft bei jeweils 5 Prozent.

Weitere Informationen: http://www.studentenspiegel.de/
uniprotokolle > Nachrichten > SPIEGEL-Ranking sieht an der Universität Augsburg überdurchschnittlich viele überdurchschnittlich qualifizierte Studiere
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91677/">SPIEGEL-Ranking sieht an der Universität Augsburg überdurchschnittlich viele überdurchschnittlich qualifizierte Studiere </a>