Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

UKE: Vier renommierte Professoren werden in den Ruhestand verabschiedet

26.11.2004 - (idw) Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Vier international renommierte verdiente Klinik- und Institutsdirektoren des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) werden in diesen Wochen in den Ruhestand verabschiedet und halten ihre Abschiedsvorlesungen.

Prof. Dr. Rainer Laufs, Direktor des Instituts für Infektionsmedizin, wird zum 30. November emeritiert. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind die infektiöse Antibiotikaresistenz sowie alle Arten von Infektionen, insbesondere Virusinfektionen (HIV und Hepatitis). Professor Laufs hat sich viele Jahre in den verschiedensten Gremien des UKE engagiert und war insbesondere auch Stellvertreter des Ärztlichen Direktor. Nach der Neuordnung des UKE in Zentren wurde er zum Ärztlichen Leiter des Zentrums für Klinisch-Theoretische Medizin I gewählt. Laufs rief die Arbeitsgemeinschaft der Hamburger Mikrobiologen und Krankenhaushygieniker ins Leben.
Ein Nachfolger ist berufen.
Abschiedsvorlesung: 25. November 2004

Prof. Dr. Dieter Kurt Hossfeld, Direktor der Medizinischen Klinik II (Onkologie, Hämatologie, Knochenmarktransplantation), wird zum 30. November emeritiert. Er hat die Klinik seit fast 25 Jahren geleitet und sich dabei stets besonders für die interdisziplinäre Zusammenarbeit eingesetzt. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt ist unter anderem die
Zytogenetik maligner Erkrankungen; ein zytogenetisches Labor in seiner Klinik wird mit modernster Technik betrieben. Die klinische Forschung ist ihm ein wichtiges Anliegen; so wurde in seiner Klinik 1998 eine klinische Studienzentrale eingerichtet. Professor Hossfeld stand mehreren nationalen und internationalen Fachgesellschaften vor.
Neuer Klinikdirektor wird Prof. Dr. Carsten Bokemeyer aus Tübingen. Er tritt sein Amt am 1. Dezember 2004 an.
Abschiedsvorlesung: 26. November 2004

Prof. Dr. Heiner Greten, Direktor der Medizinischen Klinik I (Gastroenterologie, Hepatologie, Stoffwechsel, Endokrinologie, Infektiologie, Pneumologie), wird zum 31. Dezember emeritiert. Er hatte 1980 den Ruf auf den Lehrstuhl für Innere Medizin erhalten. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind die Biochemie des Fettstoffwechsels und die Pathophysiologie der Atherosklerose. Von 1985 bis 2004 leitete er die Sonderforschungsbereiche 232 und 545; zudem initiierte er eine Klinische Forschergruppe in seiner Klinik. Für seine Arbeiten erhielt er unter anderem den Heinrich-Wieland-Preis und den Theodor-Frerichs-Preis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. Als Präsident der Internationalen Atherosklerose Gesellschaft hat er sich unter anderem für die Erstellung weltweiter Richtlinien zur Prävention eingesetzt.
Neuer Klinikdirektor wird Prof. Dr. Ansgar W. Lohse aus Mainz. Er tritt sein Amt am 1. Januar 2005 an.
Abschiedsvorlesung: 17. Dezember 2004

Prof. Dr. Udo Helmchen, Direktor des Institut für Pathologie, wird zum 31. Dezember emeritiert. 1989 übernahm er den Lehrstuhl für Pathologie. Sein wissenschaftlicher und klinischer Schwerpunkt ist die Nierenpathologie. Internationales Renommee hat er mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten zur feingeweblichen Diagnostik entzündlicher Nierenerkrankungen erworben. Damit hat er die Tradition der Erforschung der Nierenerkrankungen am UKE fortgesetzt.

uniprotokolle > Nachrichten > UKE: Vier renommierte Professoren werden in den Ruhestand verabschiedet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91860/">UKE: Vier renommierte Professoren werden in den Ruhestand verabschiedet </a>