Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Öffentliches Kolloquium zum Start eines neuen Kollegs in der Mathematik

26.11.2004 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Mit einem Fachkolloquium nimmt das neue Graduiertenkolleg "Identifikation in mathematischen Modellen" in diesem Wintersemester seine Arbeit an der Mathematischen Fakultät der Georg-August-Universität auf. Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 3. Dezember 2004, werden Wissenschaftler aus Saarbrücken, Zürich (Schweiz) und Leipzig über die Modellierung von Prozessen der Merkmals- und Parametererkennung in Wissenschaft und Technik, dem zentralen Arbeitsgebiet des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Göttinger Kollegs, referieren. Das Kolloquium findet im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Strömungsforschung, Bunsenstraße 10, statt und beginnt um 15 Uhr. Pressemitteilung
Göttingen, 26. November 2004 / Nr. 357/2004

Öffentliches Kolloquium zum Start eines neuen Kollegs in der Mathematik
Graduiertenkolleg "Identifikation in mathematischen Modellen" nimmt seine Arbeit auf

(pug) Mit einem Fachkolloquium nimmt das neue Graduiertenkolleg "Identifikation in mathematischen Modellen" in diesem Wintersemester seine Arbeit an der Mathematischen Fakultät der Georg-August-Universität auf. Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 3. Dezember 2004, werden Wissenschaftler aus Saarbrücken, Zürich (Schweiz) und Leipzig über die Modellierung von Prozessen der Merkmals- und Parametererkennung in Wissenschaft und Technik, dem zentralen Arbeitsgebiet des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Göttinger Kollegs, referieren. Das Kolloquium findet im Hörsaal des Max-Planck-Instituts für Strömungsforschung, Bunsenstraße 10, statt und beginnt um 15 Uhr.

Zum Auftakt der Veranstaltung spricht Prof. Dr. Alfred K. Louis vom Institut für Angewandte Mathematik der Universität des Saarlandes in Saarbrücken über "Inverse Probleme in der Medizintechnik". Referent des zweiten Vortrages ist Prof. Dr. Peter Bühlmann vom Seminar für Statistik der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (Schweiz). Er referiert über "Statistische Methoden und Tricks für Maschinelles Lernen". Den dritten Vortrag zum Thema "Autonome Roboter und selbstreferentielle dynamische Systeme" hält Prof. Dr. Ralf Der vom Institut für Informatik der Universität Leipzig.

Die in dem neuen Göttinger Graduiertenkolleg bearbeiteten Forschungsthemen reichen von der Lösung theoretisch mathematischer Fragestellungen bis zur Bearbeitung praxisrelevanter Probleme mit numerischen und statistischen Methoden, die zum Beispiel bei der Identifikation von Fingerabdrücken, bei Diagnoseverfahren in der Medizin oder bei elektromagnetischen Messungen in der Minensuche eingesetzt werden. Dem Kolleg gehören derzeit 17 Doktorandinnen und Doktoranden sowie ein Postdoktorand an. Sprecher ist Prof. Dr. Rainer Kreß vom Institut für Numerische und Angewandte Mathematik, das das Graduiertenkolleg zusammen mit dem Institut für Mathematische Stochastik trägt. Beteiligt sind außerdem die Medizinische Fakultät, die Fakultäten für Biologie und Physik sowie das Göttinger Max-Planck-Institut für Strömungsforschung. Die DFG stellt über einen Zeitraum von viereinhalb Jahren Fördermittel von insgesamt 1,32 Millionen Euro zur Verfügung.

Informationen im Internet können unter http://www.num.math.uni-goettingen.de/gk/index.html abgerufen werden.


Kontaktadresse:
Prof. Dr. Rainer Kreß
Georg-August-Universität Göttingen
Mathematische Fakultät
Institut für Numerische und Angewandte Mathematik
Lotzestraße 16 - 18, 37083 Göttingen
Telefon (0551) 39-4511, Fax (0551) 39-3944
e-mail: kress@math.uni-goettingen.de
Weitere Informationen: http://www.math.uni-goettingen.de http://www.num.math.uni-goettingen.de/gk/index.html
uniprotokolle > Nachrichten > Öffentliches Kolloquium zum Start eines neuen Kollegs in der Mathematik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91909/">Öffentliches Kolloquium zum Start eines neuen Kollegs in der Mathematik </a>