Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Was steuert die Handlungen des Sportlers? Ein Symposium der Uni Kassel sucht Antworten

30.11.2004 - (idw) Universität Kassel

"Nicht-bewusste Handlungssteuerung" im Sport ist der Titel einer Veranstaltung der Universität Kassel am 4. und 5. Februar in der Reinhardswaldschule bei Kassel. Kassel. Was passiert, wenn Miroslav Klose zum Sprung ansetzen will, um einen Kopfball in Richtung gegnerisches Tor zu stoßen, in diesem Moment aber der Verteidiger startet, um den Ball vor ihm zu erreichen: Beschleunigen, ausweichen, den Körper auf den Zusammenprall mit dem Gegner einstellen? Vermutlich kann der Nationalstürmer keine Auskunft über die in Bruchteilen einer Sekunde ablaufenden kognitiven und körperlichen Reaktionen abgeben. Dem wollen vielmehr Wissenschaftler in einem Symposium der Universität Kassel auf die Spur kommen.

"Nicht-bewusste Handlungssteuerung" im Sport ist der Titel der Veranstaltung am 4. und 5. Februar in der Reinhardswaldschule bei Kassel. "Die Veranstaltung beschäftigt sich mit den Grundlagen und Rahmenbedingungen von sportlichen Handlungen, die scheinbar keine bewusste Steuerung erfordern", sagt der Sportwissenschaftler, Prof. Dr. Armin Kibele, vom Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Kassel. Licht ins Dunkel bringen sollen auf der Veranstaltung Forschungsansätze aus der Kognitionspsychologie sowie aus der Erkenntnis- und Wissenstheorie. Umgekehrt biete der Sport an vielen Stellen Anknüpfungspunkte, um Erkenntnisse aus diesen Wissenschaften durch praktische Beispiele zu veranschaulichen. Die Hauptvorträge halten:

Prof. Dr. Bernhard Hommel (Universität Leiden):
Wissen wir, was wir tun? - Verteilte Rollen von Bewusstem und Unbewusstem in der Handlungskontrolle

Prof. Dr. Georg Hans Neuweg (Universität Linz):
Warum nicht jeder, der weiß, wie es geht, auch weiß, wie es geht - Handlungstheoretische und bewusstseins-phänomenologische Überlegungen zur Instruierbarkeit des Könnens

Prof. Dr. Johannes Becker (Universität Kassel):
Anchoring beyond judgment: Lassen sich Entscheidungen durch willkürliche numerische Werte beeinflussen?

Dr. Ulrich Ansorge (Universität Bielefeld):
Direkte Parameterspezifikation - ein Überblick

Weitere Informationen und Anmeldungen bis 15. Januar unter www.uni-kassel.de/fb5/sport/symposium2005/

jb
1.993 Zeichen

Info
Universität Kassel
Prof. Dr. Armin Kibele
Fachbereich Sportwissenschaften
tel (0561) 804 5397
fax (0561) 804 5396
e-mail akibele@uni-kassel.de
Weitere Informationen: http://www.uni-kassel.de/fb5/sport/symposium2005/
uniprotokolle > Nachrichten > Was steuert die Handlungen des Sportlers? Ein Symposium der Uni Kassel sucht Antworten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/92017/">Was steuert die Handlungen des Sportlers? Ein Symposium der Uni Kassel sucht Antworten </a>