Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

"Darum sei nicht fromm und brav wie ein angepflocktes Schaf"

06.12.2004 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Zu der Ausstellung "Nützliches Vergnügen. Kinder- und Jugendbücher der Aufklärungszeit", die bis zum 20. Februar 2005 in der Paulinerkirche zu sehen ist, findet jeweils sonntags ein Begleitprogramm mit Lesungen und Vorträgen statt. Dazu lädt die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität ein. Zum Auftakt der Reihe am Sonntag, 12. Dezember 2004, steht eine Lesung mit Gesang auf dem Programm. Sie trägt den Titel "Von 'nützlichem Vergnügen' und 'allerliebstem Kinderton'. Aus Kinderbüchern der Aufklärungszeit und der Romantik" wird Ulrich Gohlke vom Theater im OP sowie Paul Kahl, Prof. Dr. Gerhard Lauer, Berenike Schröder, Hochschuldozentin Dr. Eva Willms und Dr. Jürgen Viering vom Göttinger Seminar gestaltet. Eine zweite Lesung folgt am Sonntag, 19. Dezember 2004. Dr. Wolfgang Wangerin liest mit musikalischer Begleitung von Lev Etinger (Göttingen) aus "Nussknacker und Mäusekönig" von E. T. A. Hoffmann. Unter der Leitung von Dr. Wangerin wurde die Präsentation von der Arbeitsgruppe Historische Jugendbuchforschung erarbeitet. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 11.15 Uhr. Pressemitteilung
Göttingen, 6. Dezember 2004 / Nr. 370/2004

"Darum sei nicht fromm und brav wie ein angepflocktes Schaf"
Programm zur Ausstellung "Kinder- und Jugendbücher der Aufklärungszeit"

(pug) Zu der Ausstellung "Nützliches Vergnügen. Kinder- und Jugendbücher der Aufklärungszeit", die bis zum 20. Februar 2005 in der Paulinerkirche zu sehen ist, findet jeweils sonntags ein Begleitprogramm mit Lesungen und Vorträgen statt. Dazu lädt die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität ein. Zum Auftakt der Reihe am Sonntag, 12. Dezember 2004, steht eine Lesung mit Gesang auf dem Programm. Sie trägt den Titel "Von 'nützlichem Vergnügen' und 'allerliebstem Kinderton'. Aus Kinderbüchern der Aufklärungszeit und der Romantik" wird Ulrich Gohlke vom Theater im OP sowie Paul Kahl, Prof. Dr. Gerhard Lauer, Berenike Schröder, Hochschuldozentin Dr. Eva Willms und Dr. Jürgen Viering vom Göttinger Seminar gestaltet. Eine zweite Lesung folgt am Sonntag, 19. Dezember 2004. Dr. Wolfgang Wangerin liest mit musikalischer Begleitung von Lev Etinger (Göttingen) aus "Nussknacker und Mäusekönig" von E. T. A. Hoffmann. Unter der Leitung von Dr. Wangerin wurde die Präsentation von der Arbeitsgruppe Historische Jugendbuchforschung erarbeitet. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 11.15 Uhr.

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung wird im kommenden Jahr mit einem Vortrag von Dr. Viering fortgesetzt. Er spricht am Sonntag, 9. Januar 2005, zum Thema "'Unbekanntschaft mit dem Leben' und 'grenzenlose Hoffnungen'. Über Konzepte von Kindheit und Jugend zwischen Aufklärung und Empfindsamkeit (Campe, Herder, Jean Paul)". Am Sonntag, 16. Januar 2005, gibt es unter dem Titel "'Darum sei nicht fromm und brav wie ein angepflocktes Schaf'. Freches und Unterhaltsames aus alten und neuen Kinderbüchern" eine weitere Lesung mit Dr. Wangerin. In der folgenden Woche, am Sonntag, 23. Januar 2005, ist Prof. Dr. Fritz Vahle vom Institut für Germanistik der Universität Gießen zu Gast in Göttingen. Er hält einen Vortrag zum Thema "Uralt, angsterregend, fromm. Bausteine zu einer Geschichte des Kinderliedes". Am Sonntag, 30. Januar 2005, liest Dr. Willms unter dem Titel "Von Kindern, die nicht zaubern können" aus ihren Büchern für Kinder von zehn bis zwölf Jahren. Der nächste Vortrag findet am Sonntag, 6. Februar 2004, statt. Prof. Dr. Frank Möbus, der ebenfalls am Göttinger Seminar für Deutsche Philologie lehrt und forscht, referiert zum Thema "'... und sah gar nicht wie ein Neger aus!' Robinsons Freitag in Kinderbüchern der Nachkriegszeit". Am Sonntag, 13. Februar 2005, folgen Vortrag und Lesung mit dem Titel "Schlözers Kinderbücher". Es referieren und lesen Prof. Dr. Friedrich Hassenstein (Göttingen) und Dr. Willms. Die Reihe schließt am Sonntag, 20. Februar 2005, mit einem Bericht von Prof. Lauer zum Thema "Als die Märchen romantisch wurden. Die Erfindung des Märchens als Kinderbuch im Zeitalter der Romantik". Alle Veranstaltungen finden in der Paulinerkirche statt und beginnen um 11.15 Uhr.

Die Ausstellung "Nützliches Vergnügen. Kinder- und Jugendbücher der Aufklärungszeit" in der Paulinerkirche ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarte kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro; eine Dauerkarte ist für 8 Euro, ermäßigt für 4 Euro erhältlich. Kinder bis zum zwölften Lebensjahr haben freien Eintritt. Öffentliche Führungen finden kostenlos jeweils sonnabends um 15 Uhr statt; didaktische Führungen für Schulklassen sind nach Absprache unter Telefon (0551) 39-9201 möglich. Weitere Sonderführungen (für Gruppen bis 20 Personen 20 Euro) werden nach Absprache unter Telefon (0551) 39-2456 angeboten. Vom 23. Dezember 2004 bis zum 3. Januar 2005 bleibt die Ausstellung geschlossen. Zu der Präsentation erscheinen ein Katalog und eine CD-ROM. Ein Faltblatt mit Informationen zur Ausstellung und zum Rahmenprogramm kann in der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen unter Telefon (0551) 39-2456 angefordert werden.

Informationen im Internet sind unter der Adresse http://www.paulinerkirche-goettingen.de abrufbar.

Kontaktadressen:

Dr. Wolfgang Wangerin
Georg-August-Universität Göttingen
Philosophische Fakultät
Seminar für Deutsche Philologie
Waldweg 26, 37073 Göttingen

Telefon (0551) 39-9201, Fax (0551) 39-9204
e-mail: wwanger1@gwdg.de
Internet: http://www.uni-goettingen.de/de/sh/15027.html

Dr. Silke Glitsch
Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Referat Ausstellungen und Öffentlichkeitsarbeit
Platz der Göttinger Sieben 1, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-2456, Fax (0551) 39-5222
e-mail: glitsch@sub.uni-goettingen.de
Internet: http://www.sub.uni-goettingen.de

uniprotokolle > Nachrichten > "Darum sei nicht fromm und brav wie ein angepflocktes Schaf"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/92296/">"Darum sei nicht fromm und brav wie ein angepflocktes Schaf" </a>