Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

TU Kaiserslautern erkennt Bachelor- und Master-Abschlüsse der "TU 9-Universitäten" an

08.12.2004 - (idw) Technische Universität Kaiserslautern

Der Senat der TU Kaiserslautern hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Bachelor- und Masterabschlüsse der "TU 9-Universitäten" für wechselwillige Studierende anzuerkennen.

Die TU Kaiserslautern, schon jetzt Alma mater für einen hohen Anteil von Elitestudierenden (drittbeste deutsche TU im SPIEGEL-Uni-Ranking 2004 nach München und Stuttgart), schafft damit Bedingungen, wie sie kürzlich zwischen den TU 9-Hochschulen vereinbart wurden.

Insbesondere wegen der bundesweit eindrucksvollen Konzentration von renommierten Forschungseinrichtungen am Campus, unter anderem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE), Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM), Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und der kürzlich beschlossenen Ansiedlung des Max-Planck-Instituts für Softwaresysteme, hat sich die TU Kaiserslautern eine beachtliche Reputation erworben und erwartet Studienortwechsler auch von den "TU 9-Universitäten".

Hierzu zählen die RWTH Aachen, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, U Hannover, U Karlsruhe (TH), TU München, U Stuttgart.
Weitere Informationen: http://www.uni-kl.de
uniprotokolle > Nachrichten > TU Kaiserslautern erkennt Bachelor- und Master-Abschlüsse der "TU 9-Universitäten" an
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/92488/">TU Kaiserslautern erkennt Bachelor- und Master-Abschlüsse der "TU 9-Universitäten" an </a>