Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Universität Kassel: Neues Leitbild spiegelt neues Profil wider

13.12.2004 - (idw) Universität Kassel

Wissenschaftliche Kompetenz in Sachen Natur, Technik, Kunst und Gesellschaft bestimmen heute und in absehbarer Zukunft die Position der Universität Kassel (UNIK) in der deutschen Hochschullandschaft. Kaum eine andere deutsche Universität, so Präsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep am Montag bei der Vorstellung des neuen Leitbilds der UNIK, verfüge über diesen besonderen "Mix" von Ingenieur-, Naturwissenschaften und Mathematik einerseits und Geistes-, Sozialwissenschaften und Kunst andererseits, der ganz ungewöhnliche Chancen interdisziplinärer Zusammenarbeit und zukunftsweisender Kooperationen ermögliche. "Diese spezielle Fähigkeit unserer Universität, sich fachübergreifend mit nachhaltigen Antworten auf Zukunftsfragen zu befassen, sehen wir heute als unser besonderes Kasseler Markenzeichen", betonte Postlep. "Und deshalb werden wir diese spezifische Fächerkultur auch in Zeiten knapper Kassen verteidigen". Kassel. Wissenschaftliche Kompetenz in Sachen Natur, Technik, Kunst und Gesellschaft bestimmen heute und in absehbarer Zukunft die Position der Universität Kassel (UNIK) in der deutschen Hochschullandschaft. Kaum eine andere deutsche Universität, so Präsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep am Montag bei der Vorstellung des neuen Leitbilds der UNIK, verfüge über diesen besonderen "Mix" von Ingenieur-, Naturwissenschaften und Mathematik einerseits und Geistes-, Sozialwissenschaften und Kunst andererseits, der ganz ungewöhnliche Chancen interdisziplinärer Zusammenarbeit und zukunftsweisender Kooperationen ermögliche. "Diese spezielle Fähigkeit unserer Universität, sich fachübergreifend mit nachhaltigen Antworten auf Zukunftsfragen zu befassen, sehen wir heute als unser besonderes Kasseler Markenzeichen", betonte Postlep. "Und deshalb werden wir diese spezifische Fächerkultur auch in Zeiten knapper Kassen verteidigen".

Die Universität Kassel, so Postlep rückblickend, habe sich aus ihrer Gründungsgeschichte als Gesamthochschule heraus über sehr lange Zeit vor allem durch ihre in Deutschland ungewöhnliche Organisations-Struktur definiert. Davon kehre das neue Leitbild der Universität nun ausdrücklich ab. Reformen in Richtung auf das Kasseler Organisationsmodell finde man mittlerweile an vielen Hochschulen in Deutschland. Postlep: "Wir profilieren uns heute und in Zukunft nicht mehr organisatorisch, sondern durch unsere inhaltliche Kompetenz. Hier suchen wir unsere Erfolge und stellen uns dem Wettbewerb". Beispiele für solche inhaltlichen Kompetenzfelder in Kassel seien die Bildungsforschung, die Umweltforschung, die Nanostrukturwissenschaft oder die Mechatronik.

Zugleich bleibe die Uni Kassel in ihrem Selbstverständnis eine betont moderne und innovative Hochschule: Viele Impulse der UNIK - von Projekten zu erneuerbaren Energien bis zur ökologischen Landwirtschaft und von Initiativen zur Schulreform bis zur Förderung von Existenzgründungen - belegen ein besonderes Maß an Offenheit gegenüber Problemen und Herausforderungen in Gesellschaft und Umwelt. Deshalb sei an der Universität Kassel auch nicht immer "das gerade Gängige" und "der Mainstream" gefragt, sondern vor allem Kreativität, kritische Analyse, auch ethische Reflektion und unkonventionelles Denken.

Als Reform-Universität werde die UNIK ihre Pionierarbeit in der Studienreform fortsetzen. Die UNIK, so Postlep, habe in Deutschland bei der Entwicklung durchlässiger, international kompatibler Studiengänge schon zu Zeiten eine Vorreiter-Rolle übernommen, als dieses Modell in Deutschland noch einzigartig war. Im Zuge des Bologna-Prozesses der Entwicklung eines Europäischen Hochschulraums werde es bis zum Jahr 2010 europaweit die moderne Struktur der Studienangebote bestimmen. Die UNIK sehe den Erfolg ihres Modells als Ansporn, sich auch künftig aktiv und wegweisend an der Weiterentwicklung der Hochschulen zu beteiligen.

Hier habe die UNIK auch mit ihrer klaren Ausrichtung auf Nachhaltigkeit und Anwendungsbezug in Forschung und Lehre, sowie auf Berufsorientierung und Persönlichkeitsentwicklung im Studium ein Profil entwickelt, das inzwischen als vorbildlich gelte und bei den Kooperationspartnern der Universität auf breite Zustimmung stoße. Postlep: "Dabei verstehen wir unseren Bildungsauftrag durchaus in der Qualifizierung von intellektuellen und beruflichen Eliten. Als staatliche Universität sehen wir uns aber ebenso gehalten, Zugänge zu Bildung und beruflicher Karriere ohne soziale, geschlechtsspezifische, ethnische oder nationale Selektion zu ermöglichen und diese Zugänge in voller Breite zu sichern".

International orientiert und regional zuhause sehe sich die Universität Kassel eng und produktiv vernetzt mit ihrem regionalen Umfeld und der weltweiten Gemeinschaft. Das neue Leitbild der UNIK bekenne sich ausdrücklich zu der aktiven Rolle, die die Universität nicht nur bildungs- sondern auch strukturpolitisch für die Zukunftsentwicklung in Kassel und Nordhessen spiele. Postlep: "Wir werden weiterhin alles daran setzen, dass wir ein Motor in der Entwicklung zukunftsträchtiger Impulse für die Region bleiben". Zugleich setze die UNIK verstärkt auf die Internationalisierung ihrer Studienangebote und auf den Beitrag, den ausländische Studierende und Wissenschaftler aus aller Welt für die Verbindung der Region mit der internationalen Entwicklung leisten.

Das neue Leitbild der UNIK, so der Präsident abschließend, markiere insgesamt einen deutlichen Entwicklungsschritt im Profil, aber auch im Selbstverständnis der Kasseler Universität. Umso erfreulicher sei, dass es nun - nach mehr als einjähriger hochschulinterner Beratung - im Senat der Universität einstimmig als Grundlage und Orientierung der weiteren Hochschulentwicklung beschlossen worden sei. Postlep: "Dieser Konsens über unsere Identität als Kasseler Universität ist für unsere Zukunft bedeutsamer als es im aktuellen Tagesgeschäft vielleicht erscheint. Wir müssen sowohl für unsere eigenen Entscheidungen wissen, wo wir stehen und wohin unsere Reise gehen soll. Und wir brauchen dafür auch die Unterstützung von außen, von unseren Kooperationspartnern, Freunden und Wegbegleitern".

p

5.166 Zeichen

Den Senatsbeschluss vom 24. November zum Leitbild der UNIK können Sie unter
http://www.uni-kassel.de/presse/pm/anlagen/leitbild.htm herunterladen.

Info
Universität Kassel
Dr. Bernt Armbruster
Kommunikation und Internationales
tel (0561) 804 2217
fax (0561) 804 7216
e-mail armbrust@uni-kassel.de
Weitere Informationen: http://www.uni-kassel.de/presse/pm/anlagen/leitbild.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Kassel: Neues Leitbild spiegelt neues Profil wider
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/92674/">Universität Kassel: Neues Leitbild spiegelt neues Profil wider </a>