Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

"Nicht kleckern und hadern, sondern klotzen und handeln"

20.12.2004 - (idw) Business and Information Technology School

"Nicht kleckern und hadern, sondern klotzen und handeln" - unter diesem Motto wird am 15./16. Januar 2005 der 1. Campus-Career-Cup (CCC) zwischen Studierenden der Universitäten Münster und Dortmund und der privaten Unternehmer-Hochschule BiTS in Iserlohn ausgetragen.
Grundlage ist eine wirklichkeitsnahe Simulation, in der die Studierenden ihre Fähigkeiten in Marketing und Controlling, Investitions- und Finanzplanung, Kosten-analyse und Preispolitik, aber auch ihr Verhalten als sozial- und umweltbewusste Krisenmanager in der globalisierten Wirtschaft beweisen müssen. Prämiert werden mit dem CCC - Award die besten Leistungen bei der Führung einer Unternehmung über einen Zeitraum von 5 Jahren.
Im Rahmen des Wettbewerbs findet am 15. Januar 2005 um 17.00 Uhr eine Diskussionsrunde mit dem Schirmherrn der Veranstaltung, Prof. Dr. Friedrich Wilke (MdL), mit dem Thema: "Neue Wege in der Bildung - für die Zukunft der deutschen Wirtschaft" statt. Zur Teilnahme an der Veranstaltung und zu einer Presseinformation am Samstag, dem 15.01.2005, 16 Uhr,
in der BiTS laden wir Sie ganz herzlich ein. Sollten Sie verhindert sein, informieren wir Sie gern mit einer Pressemappe, die wir Ihnen auf Anforderung zusenden.

Veranstaltungsort und Kontaktanschrift:
Frau Daniela Feix, BiTS Business and Information Technology School gGmbH,
Reiterweg 26b, D 58636 Iserlohn,
Fon +49(0)23 71/7 76-514; Fax +49(0)23 71/7 76-503; daniela.feix@bits-iserlohn.de
Weitere Informationen: http://www.bits-iserlohn.de
uniprotokolle > Nachrichten > "Nicht kleckern und hadern, sondern klotzen und handeln"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/92980/">"Nicht kleckern und hadern, sondern klotzen und handeln" </a>