Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Universitätsklinikum gründet zwei Servicegesellschaften

07.01.2005 - (idw) Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Mit dem Ziel, Wirtschaftlichkeit, Kompetenz und Know-how zu erhöhen, hat das Universitätsklinikum Bonn (UKB) unter Beteiligung externer Partner aus der Wirtschaft zwei Servicegesellschaften gegründet. Die Gesellschaften in der Rechtsform "GmbH" sind ab sofort für die Bereiche Verpflegung und Versorgung sowie Haus- und Wirtschaftsdienste im Klinikum zuständig. Das Universitätsklinikum erwartet von dieser Maßnahme Einsparungen in der Größenordnung von mehreren Millionen Euro, die der Patientenversorgung zugute kommen werden. Bei den Partnern handelt es sich um die Dussmann Beteiligungsgesellschaft mbH mit Stammsitz in Berlin und die CCS Clinic Catering Service OHG mit Sitz in Eschborn. Diese Partner halten jeweils 49 Prozent der Gesellschaftsanteile, während das Klinikum als Mehrheitsgesellschafter 51 Prozent der Anteile hält.

Die "UKB Haus- und Wirtschaftsdienst GmbH" übernimmt die Unterhaltsreinigung, die Funktionsdienste, wie z.B. die Stations- und OP-Hilfsdienste, die Boten- und Pfortendienste, den Essenstransport und demnächst auch die Blutbotendienste und die Zentralsterilisation im Operativen Zentrum (OPZ). Alle bislang beim UKB in diesen Bereichen tätigen 202 Mitarbeiter verbleiben im Landesdienst, werden aber ab 1. Januar 2005 in der "UKB HuW GmbH" eingesetzt. Als neue Mitarbeiter treten diejenigen Beschäftigten in die Servicegesellschaft ein, die bislang durch Fremdfirmen eingesetzt wurden.

Die "UKB Verpflegungs- und Versorgungs GmbH" übernimmt die Patientenverpflegung und demnächst auch die Bewirtschaftung der Cafeterien und Kioske im UKB. Alle 79 jetzt in der Gesellschaft tätigen Mitarbeiter der bisherigen Patientenversorgung des UKB bleiben ebenfalls im Landesdienst.

"Mit der Einbeziehung externer Partner wollen wir nicht nur deren Know-how gewinnen", sagt die Geschäftsführerin der Servicegesellschaften, Christine Weber-Hundhausen. "Durch die Verbesserung von Abläufen und die Reorganisation und Zusammenfassung von Arbeitsbereichen sollen auch Chancen zur Kostensenkung genutzt und der Personalaufwand gesenkt werden." Die Servicegesellschaften seien so aufgestellt, dass sie ihre Leistungen auch Dritten anbieten können.

Ansprechpartnerin:
Christine Weber-Hundhausen
Telefon: 02287287-5799 oder -1788
E-Mail: christine.weber-hundhausen@ukb.uni-bonn.de

uniprotokolle > Nachrichten > Universitätsklinikum gründet zwei Servicegesellschaften
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93328/">Universitätsklinikum gründet zwei Servicegesellschaften </a>