Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Hotel Neustadt - Künstler und Jugendliche füllen Leerstände in Halle an der Saale und Anderswo. FHP-Civitas-Vortrag am

11.01.2005 - (idw) Fachhochschule Potsdam

Den ersten Vortrag im neuen Jahr in der Civitas-Reihe des laufenden Wintersemesters hält Prof. Dr. Hanne Seitz zum Thema "Hotel Neustadt - Künstler und Jugendliche füllen Leerstände in Halle an der Saale und Anderswo" am Montag, dem 17. Januar 2005, um 18 Uhr, im "Schaufenster" der FH Potsdam, Friedrich-Ebert-Str. 6, 14467 Potsdam. Künstler begeben sich in Quartiere mit besonderem Entwicklungsbedarf, thematisieren soziale Missstände, schrumpfende Umstände, demografische Abstände, wirtschaftliche Aufstände, desolate Zustände. Dies geschieht in Brandenburg an der Havel (wo das Kunstprojekt "Mehr Licht" die Plattenbausiedlung Hohenstücken zu erhellen sucht) genauso wie in Halle an der Saale (wo Jugendliche anlässlich eines Theaterfestivals des Thalia Theaters eine leerstehende Platte in ein temporäres Hotel umbauen). Am Beispiel solcher Projekte wie "Hotel Neustadt" sollen die Chancen und Wirkungen einer "Kunst im sozialen Interesse" bedacht und eruiert werden - eine Kunst, die zu kultureller Partizipation ermuntert und danach fragen will, wie wir in Zukunft eigentlich leben wollen.
Prof. Dr. Hanne Seitz, geboren 1952 in Frankfurt am Main, studierte Psychologie und Erziehungswissenschaften in Frankfurt und Marburg und promovierte in Kunstpädagogik in Frankfurt. Neben ihrer Lehrtätigkeit an unterschiedlichen Hochschulen war sie freiberuflich in zahlreichen künstlerischen Projekten tätig. Seit 1994 ist sie Professorin am Fachbereich Sozialwesen der FH Potsdam für Ästhetische Praxis/Ästhetische Bildung. Ihr besonderes Interesse gilt den performativen Verfahren im Alltag, in der Kunst, in der Lehre, auch in der Wissenschaft.
Die Civitas-Vorträge finden seit dem 25.10.2004 wieder montags um 18 Uhr statt - jedoch an neuem Ort, dem "Schaufenster" der FH Potsdam am Alten Markt, Friedrich-Ebert-Str. 6, 14467 Potsdam. Wie auch in den vergangenen Jahren besteht im Anschluss Gelegenheit, bei einem Glas Wein die Gespräche fortzusetzen und jetzt auch Leerstand sowie dessen Überwindung vor Ort zu studieren.

Die FH Potsdam lädt alle Potsdamerinnen und Potsdamer, Berlinerinnen und Berliner, alle Studierenden und Lehrenden und alle sonstigen Interessierten herzlich ein.

Civitas wird unterstützt von Frau Dr. Pia und Herrn Klaus Krone, krone mt, Berlin, der Gesellschaft der Freunde und Förderer der FH Potsdam e.V. und der Druckerei Feller, Teltow.

WEITERES PROGRAMM

24. Januar 2005
Einwanderung versus Geburtenrückgang - Abhilfe durch das neue Zuwanderungsgesetz?
Prof. Dr. Peter Knösel

31. Januar 2005
Arbeitsmarktaspekte der Stadtschrumpfung und des Stadtrückbaus
Prof. Dr. Gerhard Buck

07. Februar 2005
Wissensklüfte - (Null) Mengen und (Un) Summen von Information
Prof. Dr. Christoph Hobohm

14. Februar 2005
Seniorenpark Ostdeutschland - Entschleunigungsanlage oder High-Touch-Center?
Prof. Dr. Rainer Funke

Veranstaltungsbeginn jeweils 18:00 Uhr
"Schaufenster" der FH Potsdam am Alten Markt, Friedrich-Ebert-Str. 6

14467 Potsdam

Das vollständige Programm und Informationen über Civitas I bis V finden Sie unter http://www.fh-potsdam.de/~civitas

Medieninformationen und Veranstaltungshinweise der FH Potsdam können Sie
auch im Internet abrufen: http://www.fh-potsdam.de
EVENTS & NEWS I MEDIENINFORMATIONEN
Weitere Informationen: http://www.fh-potsdam.de/~civitas
uniprotokolle > Nachrichten > Hotel Neustadt - Künstler und Jugendliche füllen Leerstände in Halle an der Saale und Anderswo. FHP-Civitas-Vortrag am
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93455/">Hotel Neustadt - Künstler und Jugendliche füllen Leerstände in Halle an der Saale und Anderswo. FHP-Civitas-Vortrag am </a>