Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Ansgar Oschwald neuer Bundesvorsitzender von AIESEC

14.01.2005 - (idw) Universität Augsburg

Seit Beginn seines BWL-Studiums in Augsburg in Führungspositionen bei der größten internationalen Studentenvereinigung engagiert ---

Der 27-jährige Augsburger BWL-Student Ansgar Oschwald ist zum neuen hauptamtlichen Bundesvorsitzenden von AIESEC in Deutschland gewählt worden. In Schneeberg bei Chemnitz stimmten 33 der 49 wahlberechtigen Vertreter der deutschen AIESEC-Hochschulgruppen für Oschwald. Er wird sein Amt im April 2005 in Bonn übernehmen. Als Vizepräsidenten wurden Britta Gunkel aus Bochum, Hedwig Priemer aus Heidelberg, Larissa Mischke aus Passau und Christian Severin aus Münster gewählt. Die vor über 50 Jahren gegründete AIESEC ist die größte internationale Studentenorganisation. Sie ist an über 800 Universitäten in mehr als 80 Ländern vertreten. In Deutschland arbeiten lokale Gruppen an 54 Hochschulen. Die Schwerpunkt der Arbeit von AIESEC liegen in den Bereichen internationale Zusammenarbeit, Praktikentenaustausch und Bildung von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Eliten, die sich weltweit vernetzen.

FÜR VÖLKERVERSTÄNDIGUNG UND EINE GERECHTERE WELT

In seiner einjährigen Amtszeit als Bundesvorsitzender, sagte Oschwald nach seiner Wahl, wolle er sich insbesondere dafür einsetzen, dass AIESEC sich noch bewusster der Verantwortung stelle, die aus dem seit mehr als 50 Jahren geleisteten Einsatz der Organisation für die Völkerverständigung und für eine gerechtere Welt resultiere. Dazu gehöre, dass man auch und gerade dort, wo es um "heiße Eisen" gehe, den Dialog mit den Entscheidern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft suche.

SEIT 1998 FÜR AIESEC AKTIV

Ansgar Oschwald wurde am 25. November 1975 in Rom geboren. Seine schulische Ausbildung absolvierte er in Paris und Bonn. Seit dem Wintersemester 1998 studiert er Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Personal- und Umweltmanagement and er Universität Augsburg. Mit Beginn seines Studiums wurde er im November 1998 Mitglied bei AIESEC. Von Beginn an engagiert er sich als "Vice President Marketing" sowie ab 2000 als Präsident des "Local Committee" in der Führung der Augsburger Sektion von AIESEC. Besonders engagiert war er bei der Koordination internationaler AIESEC-Aktivitäten wie etwa der AIESEC-Kongresse in Edinburgh (2000) und Zürich (2001). Unter Oschwalds Leitung wuchs das AIESEC-Team in Augsburg von 7 auf über 50 Mitglieder an. Die von ihm für AIESEC Bayern vorgeschlagenen Konzepte haben in ganz Deutschland Schule gemacht. Ein Beispiel für die zahlreichen Projekte an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, die Oschwald initiiert und umgesetzt hat, ist die AIESEC Deutschland-Mitgliederversammlung 2002 in Augsburg, die sich dem Thema "Konfliktpotential Kultur im Blickwinkel der Religionen" widmete.

PREIS DER GESELLSCHAFT DER FREUNDE

Im Juli 2004 wurde Oschwald bei der Akademischen Jahresfeier der Universität Augsburg für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit bei AIESEC mit einem "Preis der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg für studentisches Engagement" ausgezeichnet.
_____________________________________

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:
Ansgar M. Oschwald
Telefon 0821/589-5656
ansgar.oschwald@aiesec.net
Weitere Informationen: http://www.aiesec.org http://www.aiesec.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ansgar Oschwald neuer Bundesvorsitzender von AIESEC
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93627/">Ansgar Oschwald neuer Bundesvorsitzender von AIESEC </a>