Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

Berufskompetenz soll für Hochschulstudium genutzt werden

21.01.2005 - (idw) Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

BMBF fördert Modellprojekte für die Anrechnung von Leistungen

Der Übergang vom Beruf in ein Hochschulstudium soll deutlich erleichtert werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will dafür berufliche Kompetenzen als Leistung für das Studium anrechenbar machen. Dazu sollen Modelle entwickelt werden, die Qualifikationen aus der beruflichen Bildung mit Hilfe des an Hochschulen verwandten Leistungspunktesystems ECTS bewerten, teilte das BMBF am Freitag in Berlin mit. Dafür stünden bis zum Jahr 2007 rund 11 Millionen Euro zur Verfügung, etwa die Hälfte aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Interessenten, die aus der beruflichen Bildung kommen, sollen für eine weitere Qualifikation an Hochschulen interessiert werden. Sie bringen bereits Kompetenzen mit, die denen von Studiengängen entsprechen. Mit ihrer Anrechnung kann die Studienzeit verkürzt werden.

Die Ausschreibungsunterlagen für diese Entwicklungsprojekte und die wissenschaftliche Begleitung finden Sie auch im Internet unter: http://www.bmbf.de/foerderungen/677.php
Weitere Informationen: http://www.bmbf.de/press/1363.php
uniprotokolle > Nachrichten > Berufskompetenz soll für Hochschulstudium genutzt werden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/94041/">Berufskompetenz soll für Hochschulstudium genutzt werden </a>