Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Mit neuem Namen und verändertem Profil ins neue Jahr

21.01.2005 - (idw) Hans-Knöll-Institut für Naturstoff-Forschung

Jena, den 21.01.05 Das Jenaer Hans-Knöll-Institut ist mit einem neuen Namen in das Jahr 2005 gestartet. Seit dem 1.1. heißt das traditionsreiche Institut auf dem Beutenberg "Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie", der Name "Hans-Knöll-Institut" wird zusätzlich in Erinnerung an den Jenaer Forscher weitergeführt, die etablierte Abkürzung "HKI" und das Logo bleiben ebenfalls erhalten.

Darüber hinaus wird es im neuen Jahr auch personelle Veränderungen geben: Prof. Dr. Axel Brakhage, bisher Leiter des Instituts für Mikrobiologie der Universität Hannover, erhielt den Ruf auf einen Lehrstuhl für Mikrobiologie und Molekularbiologie an der Friedrich-Schiller-Universität. Er übernimmt ab 1.Februar die Leitung der neu geschaffenen Abteilung "Molekulare und Angewandte Mikrobiologie" am HKI und wird ab 1. Juli dem Institut als neuer Direktor vorstehen.

Der neue Name bringt das veränderte Profil des Institutes zum Ausdruck, das in Zukunft weiterhin von der Naturstoff-Forschung, in verstärktem Maße aber auch von der Infektionsbiologie humanpathogener Pilze geprägt sein wird. Dadurch ergeben sich synergistische Effekte, die sowohl ein besseres Verständnis von lebensbedrohenden pilzlichen Infektionen, als auch die Erschließung neuer therapeutisch wirksamer Substanzen ermöglicht. Zusätzlich zu den Aktivitäten der Abteilung "Infektionsbiologie", die bisher bereits mit großem Erfolg in internationalen Kooperationen an dem Zusammenspiel zwischen humanpathogenen Mikroben und dem menschlichen Immunsystem arbeitet, wird in der neuen von Prof. Brakhage geleiteten Abteilung "Molekulare und Angewandte Mikrobiologie" die Biotechnologie und Virulenz von Pilzen bearbeitet. Brakhage koordiniert in diesem Zusammenhang unter anderem ein Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft zum Thema "Kolonisation und Infektion durch humanpathogene Pilze".

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Wolfgang Knorre
amtierender Direktor des Hans-Knöll-Institutes
Tel.: 03641/ 65 66 11
Fax: 03641/ 65 66 00
E-Mail: angelika.rauchmaul@hki-jena.de
Weitere Informationen: http://www.hki-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mit neuem Namen und verändertem Profil ins neue Jahr
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/94049/">Mit neuem Namen und verändertem Profil ins neue Jahr </a>